Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

kotzübel

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkotz-übel
Wortzerlegungkotzenübel
eWDG, 1969

Bedeutung

vulgär
Beispiel:
mir ist es kotzübel

Thesaurus

Synonymgruppe
elend · ↗unwohl · übel  ●  ↗hundeelend  ugs. · ↗hundsmiserabel  ugs. · kotzübel  derb · ↗mulmig  ugs. · ↗speiübel  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Schule dann, gleich in der ersten Stunde, war dem Hänschen regelrecht kotzübel geworden.
Nöstlinger, Christine: Gretchen Sackmeier, Hamburg: Oetinger 1988 [1981], S. 108
Ich habe doch ein schlechtes Gewissen, sonst wäre mir nicht auf einmal so kotzübel.
Die Zeit, 29.11.1985, Nr. 49
Danach war mir 24 Stunden lang kotzübel, das war die größte Katharsis, die ich überhaupt nach einem Kunstereignis jemals gehabt hatte.
Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07
In diesem Moment wird nicht nur Alex kotzübel in Gedanken an seine früheren Vergnügungen.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.1998
Leider ist mir davon kotzübel geworden ", sagte der Komiker Karl Dall.
Der Tagesspiegel, 19.04.2001
Zitationshilfe
„kotzübel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kotzübel>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kotzlangweilig
kotzjämmerlich
kotzig
kotzengrob
Kotzen
Kovariantenphänomen
Kovarianz
Koxalgie
Koxitis
kp