krämerhaft

GrammatikAdjektiv
Worttrennungkrä-mer-haft
WortzerlegungKrämer-haft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einem Krämer entsprechend, gemäß

Thesaurus

Synonymgruppe
beckmesserisch · ↗beschränkt · ↗borniert · ↗engherzig · ↗haarspalterisch · ↗kleinkariert · ↗kleinlich · krämerhaft · ↗krämerisch  ●  ↗kleingeistig  Hauptform · ↗finzelig  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese krämerhafte Heuchelei wollen wir hier nicht noch einmal eingehen.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Heute will keiner mehr krämerhaft die Finanzierung der Neuen Messe München unter die Lupe nehmen.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1998
Das Fundament gemeinsamen europäischen Interesses und die gewachsene Solidarität ertragen das oft krämerhafte Feilschen um kleine und größere Vorteile.
Der Tagesspiegel, 26.03.1999
Und so gerät die krämerhafte Frage nach dem Sich-Rechnen zur Farce.
Süddeutsche Zeitung, 14.09.2000
In dem oft krämerhaften Gerangel am Brüsseler Ratstisch kann auch der Leiter der britischen Delegation nicht einfach nachgeben.
Die Zeit, 14.01.1974, Nr. 02
Zitationshilfe
„krämerhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/krämerhaft>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krämergeist
Krämerei
Krämer
kramen
Krambude
Krämerin
krämerisch
Krämerladen
Krämerlatein
Krämerseele