Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

kreideweiß

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung krei-de-weiß
Wortzerlegung Kreide weiß
eWDG

Bedeutung

weiß wie Kreide
Beispiele:
vor Schreck war sie kreideweiß geworden
Auf ihrer kreideweißen Stirn traten die Sommersprossen besonders deutlich hervor [ WeiskopfAbschied v. Frieden1,503]

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›kreideweiß‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kreideweiß‹.

Verwendungsbeispiele für ›kreideweiß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und mein Vater, kreideweiß im Gesicht, hörte zu, was geschehen war. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.1997]
Sie trug ihre blaue Arbeitsschürze und war zwar bleich im Gesicht, kreideweiß, aber voller Energie. [Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 197]
Der blasse junge Mann zog seine Winterhandschuhe aus und legte seine großen, kreideweißen Hände auf den kleinen, bronzenen Shakespearekopf. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2001]
Plötzlich wurde er kreideweiß, nahm einen schweren Aschenbecher aus Kristallglas und warf ihn mit aller Wucht nach mir. [Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41]
Die Autoren haben damals verdammt viel Kreide gefressen, und die revolutionsgeilen Wölfe verwandelten sich fast über Nacht in die kreideweißen Unschuldslämmer der Friedensbewegung. [Die Welt, 22.05.1999]
Zitationshilfe
„kreideweiß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kreidewei%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kreiden
kreidehaltig
kreidebleich
kreideblass
kregel
kreidig
kreieren
kreisangehörig
kreischen
kreiseigen