kribbelig

GrammatikAdjektiv
Nebenform kribblig · Adjektiv
Worttrennungkrib-be-lig ● kribb-lig
Wortzerlegungkribbeln-ig
Wortbildung mit ›kribbelig‹ als Erstglied: ↗Kribbeligkeit · ↗Kribbligkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich ungeduldig, gereizt
Beispiele:
sei doch bloß nicht so kribbelig
Ich bin schon ganz kribbelig vor Ungeduld und Erwartung [Hausm.Abschied64]
Bald kommt der warme Föhn aus dem Süden und macht die Menschen zapplig und kribblig [BaumKristall166]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kribbeln · kribbelig
kribbeln Vb. ‘sich unruhig hin und her bewegen, wimmeln, leicht kratzen, jucken, kitzeln, prickeln’, mhd. kribeln, nl. kribbelen stellt sich mit expressivem i-Vokalismus zu ↗krabbeln (s. d.). kribbelig Adj. ‘unruhig, ungeduldig, gereizt’, frühnhd. kryblecht (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
aufgeregt · beunruhigt · erregt · ↗fieberhaft · ↗gereizt · kribbelig · ↗nervös · ↗ruhelos · ↗schreckhaft · ↗unruhig · wie ein aufgescheuchtes Huhn  ●  ↗(ganz) durcheinander  ugs. · ↗aufgedreht  ugs. · ↗aufgekratzt  ugs. · aufgewühlt  ugs. · durch den Wind  ugs., fig. · ↗fickerig  ugs., norddeutsch · ↗fickrig  ugs., norddeutsch · ↗hibbelig  ugs., regional · ↗hippelig  ugs., regional · ↗kabbelig  ugs. · ↗kirre  ugs. · ↗rappelig  ugs. · ↗rapplig  ugs. · wie angestochen  ugs. · ↗zappelig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gefühl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kribbelig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das wäre dann noch viel kribbeliger, als wir uns das alle vorstellen können.
Die Zeit, 16.01.2013 (online)
Also sie ist kribbelig und so kennen wir sie gar nicht.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 05.03.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Das kann eine halbe Stunde dauern und macht mich kribbelig.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 28
Das war zunächst recht erheiternd, auf die Dauer aber machte es kribbelig.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 112
Wir werden trotz Sträubens kribbelig und schauen ärgerlich zum Fenster.
Blatt der Hausfrau, 1951, Nr. 20
Zitationshilfe
„kribbelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kribbelig>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krevette
Kreuzzugsidee
Kreuzzugsdichtung
Kreuzzug
Kreuzzeichen
Kribbeligkeit
Kribbelkrankheit
kribbeln
Kribbelwasser
kribblig