kriegslüstern

Grammatik Adjektiv · Komparativ: kriegslüsterner · Superlativ: am kriegslüsternsten, Komparativ ungebräuchlich
Aussprache [ˈkʀiːkslʏstɐn]
Worttrennung kriegs-lüs-tern
Wortzerlegung Krieg -lüstern
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

lüstern, begierig, Krieg (1) zu führen
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein kriegslüsterner General
Beispiele:
Auf dem US‑Flugzeugträger »Theodore Roosevelt« herrscht nüchterne Routine. Die Besatzungsmitglieder zeigen sich kampfbereit, aber nicht kriegslüstern. [Neue Zürcher Zeitung, 14.03.2003]
All denjenigen, die behaupten, der Krieg sei ein Fehler, möchte ich eines entgegenhalten: Wir haben einen der rücksichtslosesten und kriegslüsternsten Tyrannen entmachtet. Einen Mann, der kaltblütig Tausende seines eigenen Volkes ermordet hat. [Feiner reiner Buchstoff, 03.08.2014, aufgerufen am 14.09.2018]
In der Nähe des Tagungslokals demonstrierten mehrere hundert Menschen gegen Blair. »Wir sind hier, um dem gefährlichsten und kriegslüsternsten Premierminister in der modernen britischen Geschichte Auf Wiedersehen zu sagen«, meinte der Vorsitzende des Bündnisses Stop The War, Andrew Murray. [Neue Zürcher Zeitung, 24.06.2007]
Zu beiden Seiten des Ärmelkanals geriet die Öffentlichkeit in Erregung, und in beiden Ländern meldeten sich kriegslüsterne Hitzköpfe zu Wort. [Die Zeit, 09.07.1998]
Kein Wort mehr von Jelzins Wahlkampfversprechen, den Krieg im Kaukasus umgehend zu beenden […]. Schon hört man wieder die Mär von bösen Beratern und kriegslüsternen Falken, die dem im kranken Herzen so friedliebenden Präsidenten neuerlich in den Krieg treiben. [Berliner Zeitung, 12.07.1996]
Wenn es die kriegslüsternen imperialistischen Tollhäusler wagen sollten, den Völkern einen Krieg aufzuzwingen, so werden alle Staaten und Völker, die für Frieden und Freiheit einstehen, eng zusammengeschlossen, ein für allemal mit den imperialistischen Aggressoren Schluß machen und ewigen Frieden auf Erden errichten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) militärische Auseinandersetzung suchen · auf Krieg bedacht · auf einen (bewaffneten) militärischen Konflikt aus · kriegslüstern
Assoziationen
  • aggressiv · angriffslustig · offensiv · streitlustig  ●  konfrontativ  geh., verhüllend
  • Feldzug · Kampfhandlungen · Waffengang · bewaffnete Auseinandersetzung · bewaffneter Konflikt · die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln · kriegerische Auseinandersetzung · kriegerischer Konflikt · kriegsähnliche Zustände · militärisch ausgetragener Konflikt · militärische Auseinandersetzung  ●  Krieg  Hauptform · Orlog  veraltet · militärische Option  verhüllend
  • (einen) Streit provozieren · (einen) Streit vom Zaun brechen · (jemanden) provozieren · (sich) mit jemandem anlegen  ●  Händel suchen  veraltet · Streit suchen  Hauptform · (jemanden) anmachen  ugs. · (jemanden) blöd von der Seite anquatschen  ugs.
  • (es) ankommen lassen (auf) · (etwas) in Kauf nehmen · (etwas) riskieren

Typische Verbindungen zu ›kriegslüstern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kriegslüstern‹.

Zitationshilfe
„kriegslüstern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kriegsl%C3%BCstern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kriegslustig
kriegsinvalid
kriegshetzerisch
kriegsgeschädigt
kriegsgefangen
kriegsmäßig
kriegsmüde
kriegstrauen
kriegstüchtig
kriegsverletzt