Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

kristallinisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kris-tal-li-nisch
Wortzerlegung kristallin -isch
Wortbildung  mit ›kristallinisch‹ als Letztglied: kryptokristallinisch · makrokristallinisch

Typische Verbindungen zu ›kristallinisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kristallinisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›kristallinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kristallinischen Quarzite bestehen vorwiegend aus Quarz in kristallinischer Struktur. [Vageler, Paul: Bodenkunde, Berlin: de Gruyter 1921 [1909], S. 17]
Die in kaltem Wasser ziemlich schwer lösliche Glutaminsäure scheidet sich dann bei genügender Konzentration kristallinisch ab. [Fischer, Emil: Einleitung. In: ders., Untersuchungen über Aminosäuren, Polypeptide und Proteine (1899-1906), Berlin: Springer 1906 [1906], S. 62]
Die starre Systematik der kristallinischen Zerlegung widersprach der schwebenden Freiheit dieses Künstlers, die ihre Bindung schon in der ererbten Kultur des rheinischen Blutes gefunden hatte. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 08.03.1921]
Auf dem Tisch liegen, jetzt neben der Blechkanne, ein paar Stücke grünlich schimmernden kristallinischen Gesteines. [Die Zeit, 22.02.1965, Nr. 08]
Die kristallinischen Quarzite bestehen vorwiegend aus Quarz in kristallinischer Struktur. [Vageler, Paul: Bodenkunde, Berlin: de Gruyter 1921 [1909], S. 17]
Zitationshilfe
„kristallinisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kristallinisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kristallin
kristallhell
kristallhart
kristallene Hochzeit
kristallen
kristallisationsfähig
kristallisch
kristallisieren
kristallklar
kristalloblastisch