krummlegen

Alternative Schreibungkrumm legen
GrammatikVerb · reflexiv
Worttrennungkrumm-le-gen ● krumm le-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungkrummlegen
Rechtschreibregeln§ 34 (2.1)
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
in eine krumme Haltung geraten
Beispiel:
der Rücken, die Finger könnten sich krummlegen
2.
salopp, übertragen sich einschränken, sparsam leben
Beispiel:
ich muss mich krummlegen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle müssen sich krummlegen, jeder muß sagen, wo gestrichen werden kann.
Die Welt, 29.05.1999
Wenn früher Opa ein Haus plante, mußte er sich lange dafür krummlegen.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.1999
Wer sich sein ganzes Leben krummgelegt hat, darf höchstens mit 510 Mark rechnen.
Die Zeit, 22.06.1990, Nr. 26
Dafür hat sie sich krummgelegt, Extra-Stunden bei Karstadt in Essen geschoben.
Bild, 29.05.2000
Der Club der 21 war so teuer, daß man sich als mittlerer Gehaltsempfänger zwei Wochen krummlegen mußte, um einen Abend da verbringen zu können.
Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 8
Zitationshilfe
„krummlegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/krummlegen>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
krumm
krümlig
Krümlein
krumen
Krümelstruktur
krummbeinig
Krümme
krümmen
Krümmer
Krummholz