kultig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkul-tig (computergeneriert)
WortzerlegungKult-ig

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Mode sein · Konjunktur haben(d) · Szene... · ↗aktuell · dem Zeitgeist entsprechend · ↗gefragt · im Trend liegen(d)  ●  (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...)  Jargon, floskelhaft · zum guten Ton gehören(d)  fig. · (voll) im Trend  ugs. · ↗Kult  ugs. · ↗angesagt  ugs. · ↗en vogue  geh., franz. · ↗hip  ugs. · hoch im Kurs stehen  ugs. · im Schwange (sein)  geh. · ↗in (betont, Emphase)  ugs., engl. · in Mode  ugs., Hauptform · kultig  ugs. · ↗sexy  ugs., fig. · ↗trendig  ugs. · ↗trendy  ugs.
Unterbegriffe
  • (das) Allerneueste · (das) Neueste vom Neuesten · (die) neueste Mode · am Puls der Zeit · ↗brandaktuell · ↗hochaktuell · ↗hochmodern · ↗topaktuell · total angesagt  ●  (der) letzte Schrei  veraltend, fig. · ↗(der) Dernier Cri  geh., franz. · der letzte Heuler  ugs., ironisch, veraltend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kneipe List

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kultig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kultig zu sein ist eben endlich, und nun hat der Kult sein Ende gefunden.
Der Tagesspiegel, 08.05.2005
Dreimal gehen Hinz und Kunz in ein Lokal, schon ist es heute "kultig"!
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1999
Eine andere Strategie wäre, das Fleischessen in eine kultige Ecke zu stellen.
Die Zeit, 14.08.2013, Nr. 32
Das finden wir so kultig, dass er gleich der ganzen Welt auf ihre Schmutzfinger klopfen sollte.
Die Welt, 13.05.2000
Alle hatten auf diesen Augenblick gewartet, denn Stars auf einer Messe sind echt kultig.
C't, 1997, Nr. 4
Zitationshilfe
„kultig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kultig>, abgerufen am 19.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulthandlung
Kultgerät
Kultgemeinschaft
Kultgegenstand
Kultform
kultisch
Kultismus
Kultivator
kultivierbar
kultivieren