Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kulturbedingt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kul-tur-be-dingt
Wortzerlegung Kultur -bedingt

Verwendungsbeispiele für ›kulturbedingt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Köpp nannte unter anderem die "kulturbedingte Idealvorstellung vom weiblichen Körper" als Auslöser. [Der Tagesspiegel, 30.11.2000]
Aber auch diese Entscheidung ist eine kulturbedingte, argumentative Festlegung oder Zuschreibung, keine biologische Tatsache. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2001]
Es ist noch nicht lange her, dass Ehrenmorde an deutschen Gerichten als »kulturbedingte Taten« lediglich als Totschlag gewertet wurden. [Die Zeit, 03.03.2005, Nr. 10]
Deutsche Richter, die Ehrenmorde als kulturbedingte Taten im Vergleich milder verurteilten, waren Protagonisten einer solchen Sicht. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Das ist kulturbedingt. [Die Zeit, 22.10.2001, Nr. 43]
Zitationshilfe
„kulturbedingt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kulturbedingt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kulturanthropologisch
kulturalistisch
kultural
kultiviert
kultivieren
kulturell
kulturenübergreifend
kulturfeindlich
kulturfremd
kulturfähig