kulturell

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kul-tu-rell
Herkunft Latein
Wortzerlegung Kultur-ell
Wortbildung  mit ›kulturell‹ als Letztglied: ↗bikulturell · ↗fremdkulturell · ↗gegenkulturell · ↗hochkulturell · ↗interkulturell · ↗jugendkulturell · ↗multikulturell · ↗popkulturell · ↗sozialkulturell · ↗soziokulturell · ↗subkulturell · ↗transkulturell
eWDG, 1969

Bedeutung

Kultur-
entsprechend der Bedeutung von Kultur (1)
Beispiele:
das kulturelle Leben
die kulturelle Arbeit, Entwicklung
der kulturelle Fortschritt
kulturelle Belange, Einrichtungen, Veranstaltungen
die kulturellen Angelegenheiten eines Staates
der kulturelle Austausch zwischen den befreundeten Ländern
die kulturelle Betreuung der Urlauber
diese Stadt bildet ein kulturelles Zentrum, hat eine kulturelle Atmosphäre geschaffen
das kulturelle Niveau heben
das kulturelle Erbe pflegen, erhalten
ein Bau für kulturelle Zwecke
DDRdie kulturelle Massenarbeit
ein Abkommen über die kulturelle Zusammenarbeit abschließen
er ist kulturell interessiert (= interessiert sich für Kultur)
die Veranstaltung kulturell (= mit künstlerischen Darbietungen) umrahmen
papierdeutschauf kultureller Ebene
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kultur · kulturell
Kultur f. ‘geistig-sozialer Entwicklungsstand sowie Gesamtheit der Errungenschaften auf geistiger, künstlerischer, humanitärer Ebene’ (häufig bezogen auf eine ethnische Einheit in einem historisch begrenzten Zeitraum, z. B. die Kultur der Griechen), ‘verfeinerte, niveauvolle Lebensqualität’, auch (als Fachwort) ‘planvoller Behandlung und Pflege unterliegende land- bzw. forstwirtschaftliche Anlage, Pflanzung, (bakteriologisches) Präparat’. Der aus lat. cultūra ‘Pflege (des Ackers), Bearbeitung, Bestellung, Anbau, Landbau’, auch ‘geistige Pflege, Ausbildung intellektueller Fähigkeiten, (religiöse, huldigende) Verehrung’ (zu lat. colere, s. ↗Kult) entlehnte Ausdruck wird gegen Ende des 17. Jhs. ins Dt. integriert, nachdem er in lat. flektierter Form bereits vorher in dt. Texten üblich war. Er gewinnt zunächst in der 2. Hälfte des 18. Jhs. mit dem Aufschwung der Land- und Forstwirtschaft an Verbreitung (s. ↗Agrikultur), erhält sein eigentliches Gewicht jedoch in seiner (ebenfalls im Lat. vorgezeichneten) metaphorischen Verwendung, indem Kultur (seit etwa 1700) auch die Ausbildung und geistige Vervollkommnung des Individuums bezeichnet. Ins Gesellschaftliche ausgeweitet und zu einem Schlagwort der Epoche wird das Wort im philosophischen Denken der deutschen Aufklärung; besonderen Anteil an seiner inhaltlichen Ausformung und Präzisierung haben Herder und Kant. kulturell Adj. ‘im Hinblick auf die Kultur, die Kultur betreffend’ (19. Jh.), daneben zunächst auch culturlich, cultürlich.

Typische Verbindungen zu ›kulturell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kulturell‹.

Verwendungsbeispiele für ›kulturell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun gibt es aber kaum eine andere Gestalt der kulturellen Überlieferung, die sich als wandelbarer erwiesen hätte.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2004
Doch um die aktuelle Finanzierung kultureller Einrichtungen in der Stadt ist es dagegen schlecht bestellt.
Der Tagesspiegel, 17.04.2004
Sind wir kulturell wirklich zu alt, um solche Erfahrungen zu wiederholen?
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 22
Sie hat sich seit den frühesten Tagen menschlichen Daseins den verschiedenen kulturellen Formen entsprechend gestalten müssen.
Plessner, Helmuth: Conditio Humana. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 180
Das galt auch insbesondere in der Richtung eines Ausbaues der Erhaltung ihres kulturellen Lebens.
o. A.: Einhundertzehnter Tag. Mittwoch, 17. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 14773
Zitationshilfe
„kulturell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kulturell>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturelement
Kultureinrichtung
Kultureinfluss
Kulturdünger
Kulturdokument
Kulturensemble
Kulturentwicklung
kulturenübergreifend
Kulturepoche
Kulturerbe