kulturhistorisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kul-tur-his-to-risch
Wortzerlegung  Kultur historisch
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein kulturhistorisches Denkmal, ein kulturhistorischer Roman, Vortrag
kulturhistorische Stätten pflegen

Typische Verbindungen zu ›kulturhistorisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kulturhistorisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›kulturhistorisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist weniger eine kunsthistorische als mehr eine kulturhistorische Übersicht zur Geschichte der Institution.
Die Welt, 27.06.2005
Es ist ein hartnäckiger Fall von Tradition, ein kulturhistorisches Ereignis.
Der Tagesspiegel, 17.02.2003
So konnte das Museum zu einer Zentrale deutscher kulturhistorischer Forschung werden.
o. A. [G. K.]: Germanisches Nationalmuseum. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Sie wirken dann nur noch als kulturhistorisches Moment, nicht aber durch eine lebendige Werbeenergie.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 113
Die Einzelheiten sind kulturhistorisch sehr interessant und zwar für beide Nationen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 208
Zitationshilfe
„kulturhistorisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kulturhistorisch>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kulturhistoriker
Kulturhistorie
Kulturheros
Kulturhaushalt
Kulturhaus
Kulturhoheit
Kulturidealist
kulturidealistisch
Kulturimperialismus
Kulturindustrie