kumulativ

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ku-mu-la-tiv

Thesaurus

Synonymgruppe
kumulativ · steigernd · ↗zunehmend

Typische Verbindungen zu ›kumulativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kumulativ‹.

Verwendungsbeispiele für ›kumulativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem ist wissenschaftliches Wissen von Beginn an kumulativ, es baut aufeinander auf.
Die Zeit, 23.09.2002, Nr. 38
Es ist dies keineswegs kumulativ mit 33, weil ich in 33 nur dann die Situation wirtschaftlich aus dem Jahre 1938 schildern will.
o. A.: Einhundertdreiunddreißigster Tag. Samstag, 18. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25547
Auf jeden Fall, zumindest meines Erachtens, würde das kumulativ sein.
o. A.: Einhundertvierter Tag. Mittwoch, 10. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17521
Sie scheint reichlich kumulativ zu sein, falls sie wirklich noch nicht vorgelegt ist.
o. A.: Siebenundneunzigster Tag. Dienstag, 2. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16775
Bislang konnte die Zahl der Buchungen kumulativ um 9 % erhöht werden.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.1995
Zitationshilfe
„kumulativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kumulativ>, abgerufen am 27.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kumulation
Kumtgeschirr
Kumt
Kumquat
Kumpf
kumulieren
Kumulierung
Kumulonimbus
Kumulus
Kumuluswolke