kunstgeschichtlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kunst-ge-schicht-lich
Wortzerlegung Kunstgeschichte-lich
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine kunstgeschichtliche Betrachtung

Typische Verbindungen zu ›kunstgeschichtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kunstgeschichtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›kunstgeschichtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kunstgeschichtlich ist das Bild bedeutsam, weil man nur einen Hasen sieht - sonst nichts.
Die Zeit, 04.04.2012 (online)
In der kunstgeschichtlichen Analyse wie im freien Spiel assoziativer Wahrnehmung wird die von der Kunst ausgehende Wirkung greifbar.
Der Tagesspiegel, 24.09.1999
Und ebenso haben wir mit dem Verlust aller mykenischen Bauten kunstgeschichtlich nichts verloren.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 244
Sie geht dann dazu über, die kunstgeschichtliche Periodenbildung nach Stilen, die einander ablösen, auf die Literatur zu übertragen.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 3
Die kunstgeschichtlichen Ausführungen des Verf. in deutscher Sprache sind ebenso schwer verständlich wie seine Zitate in lateinischer.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 171
Zitationshilfe
„kunstgeschichtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kunstgeschichtlich>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstgeschichte
kunstgerecht
Kunstgenuss
Kunstgelehrte
Kunstgegenstand
Kunstgeschmack
kunstgeschmiedet
Kunstgewerbe
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbeschule