Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kunsthistorisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kunst-his-to-risch
Wortzerlegung Kunst historisch
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein kunsthistorisches Institut
diese Bilder besitzen keine kunsthistorische Bedeutung

Typische Verbindungen zu ›kunsthistorisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kunsthistorisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›kunsthistorisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade aber für mein neues Buch war meine kunsthistorische Arbeit ausschlaggebend. [Die Zeit, 06.10.2008, Nr. 40]
Kunsthistorisch nennt man solche Darstellungen hyperreal – also realer als real. [Die Zeit, 24.11.2005, Nr. 48]
Auf diese Weise bliebe das Museum bestehen und die kunsthistorischen Führungen durch die Kirche ließen sich fortsetzen. [Die Zeit, 06.05.1994, Nr. 19]
Überhaupt konzentriert sich dieser Führer zu stark darauf, kunsthistorisches Wissen zu vermitteln. [Die Zeit, 20.08.1976, Nr. 35]
Unsere Sehnsüchte setzen sich mitunter über unsere historischen und kunsthistorischen Kenntnisse rigoros hinweg. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 953]
Zitationshilfe
„kunsthistorisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kunsthistorisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kunsthandwerklich
kunstgewerblich
kunstgeschmiedet
kunstgeschichtlich
kunstgerecht
kunstinteressiert
kunstkritisch
kunstledern
kunstliebend
kunstlos