kunstwissenschaftlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungkunst-wis-sen-schaft-lich
WortzerlegungKunstwissenschaft-lich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bibliothek Forschung Kategorie Literatur Methode Publikation Studium

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kunstwissenschaftlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es basiert auf stupendem Wissen, in diesem speziellen Fall auf souveränem Schalten mit literarhistorischen, kunstwissenschaftlichen und altphilologischen Kenntnissen.
Die Zeit, 15.09.1967, Nr. 37
Die Wirkung seines Buches läßt sich mit der keiner anderen kunstwissenschaftlichen Publikation vergleichen.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Am häufigsten wird von dem belletristischen Verleger - und das erklärt sich aus der buchgewerblichen und kunsterzieherischen Bewegung sehr leicht - die Brücke zum kunstwissenschaftlichen Verlag hergestellt.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8937
Die in vieler Hinsicht auch für die heutige kunstwissenschaftliche Praxis hochinteressante Tagung war eine Art Marathon; viele Themen konnten nur angerissen werden.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1996
Im »Haus der Künste« gab es literaturhistorische Zyklen und Vortragsabende, Diskussionsabende zu kunstwissenschaftlichen Problemen.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 986
Zitationshilfe
„kunstwissenschaftlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kunstwissenschaftlich>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunstwissenschaftler
Kunstwissenschaft
Kunstwert
Kunstwerk
Kunstwelt
Kunstwollen
Kunstwort
Kunstzeitschrift
Kunstzentrum
Kunterbunt