Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kurdisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache [ˈkʊʁdɪʃ]
Worttrennung kur-disch
Wortbildung  mit ›kurdisch‹ als Grundform: Kurdisch · Kurdische

Typische Verbindungen zu ›kurdisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kurdisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›kurdisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Medien machen rasch aus dem Laden nebenan den kurdischen Laden. [Die Zeit, 04.03.1999, Nr. 10]
Gleichzeitig rief sie zur Solidarität mit dem kurdischen Volk auf. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]]
Wir fragen: Sind die kurdischen Bürger, die das Ziel der türkischen Invasion sind, nicht irakische Bürger? [Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]]
Seit vielen Jahrzehnten führt das kurdische Volk einen Kampf für die Verwirklichung seiner nationalen Rechte. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Die kurdischen Juden sind meist Bergstämme, von wildem Temperament, doch sehr arbeitsam. [Avenary, Hanoch u. a.: Jüdische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31180]
Zitationshilfe
„kurdisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kurdisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kurbettieren
kurbeln
kurativ
kuratieren
kuranzen
kuren
kurfürstlich
kurial
kurieren
kurios