kurvig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kur-vig
Herkunft Latein
eWDG, 1969

Bedeutung

bogenförmig, gekrümmt
Beispiele:
kurvige Linien, Ornamente
der Weg am Ufer entlang ist kurvig
kurvig geschwungene Augenbrauen
Er ... fährt kurvig über den Hof in die Garage [StrittmatterOchsenkutscher204]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kurve · kurven · kurvisch
Kurve f. ‘gekrümmte Linie, Bogen, in einer Biegung verlaufende Straße’. Die lat. Form bewahrendes Curva, das aus der bereits für die Spätantike nachzuweisenden Fügung spätlat. curva līnea ‘gekrümmte Linie’ verkürzt ist, also eine Substantivierung des Femininums vom Adjektiv lat. curvus ‘krumm, gebogen, gewölbt’ (s. auch ↗Kurbel) darstellt, ist in der mathematischen Terminologie zu Beginn des 18. Jhs. gebräuchlich. Es wird in der 2. Hälfte des 18. Jhs. als Curve in den allgemeinen Sprachgebrauch übernommen. Die Schreibung Kurve setzt sich erst im späten 19. Jh. durch. kurven Vb. ‘in Kurven fahren, sich schnell in wechselnden Richtungen fortbewegen’, umgangssprachliche Bildung des 20. Jhs. kurvisch Adj. ‘bogenförmig, gekrümmt’ (Anfang 20. Jh.), dafür heute oft kurvig.

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Blicke auf sich ziehen(d) · (die) Hormone in Wallung bringen(d) · (ihre) weiblichen Reize zur Geltung bringen(d) · ↗(sexuell) ansprechend · ↗(sexuell) reizend · Fantasien auslösen(d) · Lust machen(d) · Männerherzen höher schlagen lassen(d) · Phantasien auslösen(d) · ↗atemberaubend · ↗atemraubend · aufregend · aufreizend · ↗erotisch · erotisierend · ↗erregend · ↗knackig · ↗reizvoll · ↗sinnlich · stimulierend · ↗verführerisch · ↗wohlgeformt · ↗wohlgestaltet · ↗wohlproportioniert · zum Anbeißen  ●  ↗(sexuell) attraktiv  Hauptform · ↗sexy  engl. · (die) Hormone ankurbeln(d)  ugs. · aphrodisierend  geh. · betörend  geh. · ↗geil  ugs. · ↗heiß  ugs. · ↗knusprig  ugs., fig. · kurvig  ugs. · ↗lasziv  geh. · ↗lecker  ugs., fig. · mit heißen Kurven  ugs. · ↗rassig  ugs., veraltet · ↗scharf  ugs. · von ansprechender Körperlichkeit  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›kurvig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kurvig‹.

Verwendungsbeispiele für ›kurvig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die Straße ist kurvig, der Verkehr staut sich oft.
Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34
Unsere Mädels sind sogar noch viel hübscher, blonder, kurviger als das Original!
Bild, 09.09.2005
Nur bergab, mal kurvig, mal schneller, scheint kein zeitgemäßes Programm mehr zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2002
Die sechs teilweise extrem kurvigen Strecken decken alle denkbaren Verkehrssituationen ab.
C't, 1997, Nr. 14
Er läßt die aus dem Raum ausgeschiedenen Gestalten entweder in ornamentalen Flächenformen kreisen oder faßt sie zu kurvigen Girlanden zusammen.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 38
Zitationshilfe
„kurvig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kurvig>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurverwaltung
Kurverschickung
Kurverei
Kurvenvorgabe
Kurvenverlauf
Kurvimeter
Kurvimetrie
kurvisch
Kurwürde
kurz