kurzköpfig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungkurz-köp-fig (computergeneriert)
Wortzerlegungkurz-köpfig
Wortbildung mit ›kurzköpfig‹ als Erstglied: ↗Kurzköpfigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier scheint sich also die Flachkopfrasse neben der kurzköpfigen Form am längsten erhalten zu haben.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 28
Wir verwenden neuerdings nur kurzköpfige Zahnbürsten aus Kunststoff, weil sie als „sehr empfehlenswert“ bezeichnet wurden.
Die Zeit, 15.03.1963, Nr. 11
Nach Herve ist diese langköpfige Eskimorasse in die sie umschließende kurzköpfige mongoloide Bevölkerung der Nordküste wie ein Keil hineingeschoben.
Kölnische Volkszeitung und Handelsblatt, 05.01.1941
Die Bevölkerung der amerik. Hochkulturen ist kleiner und kurzköpfiger als andere Indianergruppen.
Kooiman, W. J.: Amerika. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 6274
Darauf zog Röse auch die Schülerwelt heran, und fast überall war die landgeborne Bevölkerung etwas mehr kurzköpfig, insbesondere bei den Zöglingen der Realschulen und Bürgerschulen.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1907, Nr. 12/13, Bd. 59
Zitationshilfe
„kurzköpfig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kurzköpfig>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kurzkommentar
kurzjackig
Kurzinformation
Kurzinfo
Kurzhubmotor
Kurzköpfigkeit
Kurzläufer
kurzlebig
Kurzlebigkeit
Kurzlehrbuch