Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kurzlebig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kurz-le-big
formal verwandt mitleben
Wortbildung  mit ›kurzlebig‹ als Erstglied: Kurzlebigkeit
eWDG

Bedeutung

von kurzer Lebensdauer
Beispiele:
kurzlebige Gewächse, Tiere
ein kurzlebiges Geschlecht
übertragen
Beispiele:
kurzlebige Zeitströmungen, Modewörter
Wissenschaft kurzlebige radioaktive Isotope, Elementarteilchen (= schnell zerfallende radioaktive Isotope, Elementarteilchen)
nicht strapazierfähig, wenig haltbar
Beispiel:
kurzlebige Wirtschaftsgüter, Haushaltsgegenstände

Thesaurus

Synonymgruppe
ephemer · flüchtig · kurzlebig · schnelllebig · sich häufig ändernd · transitorisch · vergänglich
Synonymgruppe
kurzlebig · schnell vorbei  ●  Eintagsfliege  fig. · Strohfeuer  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›kurzlebig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kurzlebig‹.

Verwendungsbeispiele für ›kurzlebig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hätte ihn um einen kurzlebigen Triumph gebracht, auf Dauer war es belanglos. [Der Spiegel, 07.08.1989]
Sonst ist auch das aufregende neue Medium nur kurzlebiges Entertainment. [Die Zeit, 10.06.2012, Nr. 11]
Wut ist als Emotion ebenso kurzlebig wie unbekümmert um ihre Dauer. [Die Zeit, 15.10.1993, Nr. 42]
Die meisten sind kurzlebig, aber viele halten sich auch länger. [Die Zeit, 03.01.1983, Nr. 01]
Da sie oft kurzlebig waren, die Titel mitunter wechselten, sind sie bibliographisch schwer zu verzeichnen. [o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 12447]
Zitationshilfe
„kurzlebig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kurzlebig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kurzköpfig
kurzjackig
kurzhubig
kurzhalten
kurzhalsig
kurzleibig
kurznackig
kurzrasig
kurzröckig
kurzscheren