kuschelig

Grammatik Adjektiv
Nebenform kuschlig · Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ku-sche-lig · kusch-lig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

familiär zum Kuscheln, zu einem behaglichen Aufenthalt einladend

Thesaurus

Synonymgruppe
anschmiegsam · kuschelig · kuschlig
Synonymgruppe
angenehm warm · kuschelig (warm) · ↗mollig · mollig warm · ↗wohlig · wohlig warm  ●  lecker warm  ugs., rheinisch · ↗muckelig  ugs., regional
Assoziationen
Synonymgruppe
Kuschel... · Schmuse... · knudd(e)lig · kusch(e)lig · ↗schmusig · ↗verschmust
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›kuschelig‹, ›kuschlig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kuschelig‹.

Verwendungsbeispiele für ›kuschelig‹, ›kuschlig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie möchten, dass der Wolf hier leben soll, weil sie finden, er sei so schön kuschelig.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2002
Kuschelig aber ist das Lokal mit gut 90 Plätzen nicht.
Die Welt, 06.04.2000
Sie sind zwar auch nicht gerade kuschelig, aber wenigstens kann man darin schlafen und sich wärmen.
Die Zeit, 01.03.1976, Nr. 09
Seit dem großen Krach schien sie anders geworden zu sein, nicht mehr so gereizt, fast verdächtig kuschelig.
Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 201
Hintersinnig richtet sich die kuschelige Alliteration des »weichen Wassers« aufs fernsehgespeiste Fühlen und Trachten jedes Konsumenten.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„kuschelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kuschelig>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kuschelhase
Kuschelecke
Kuschelbär
Kuschel
kusch
kuscheln
Kuschelpädagogik
Kuschelrock
Kuscheltier
kuschelweich