kutschieren

GrammatikVerb · kutschiert, kutschierte, ist/hat kutschiert
Aussprache
Worttrennungkut-schie-ren
Wortbildung mit ›kutschieren‹ als Letztglied: ↗davonkutschieren · ↗entlangkutschieren · ↗fortkutschieren · ↗herumkutschieren · ↗hinkutschieren · ↗umherkutschieren · ↗vorbeikutschieren
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
fahren
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
a)
mit einer Kutsche, einem Pferdefuhrwerk fahren
Beispiele:
er ist durch das Dorf, in die Stadt kutschiert
er kutschierte vierspännig nach Süddeutschland [Th. MannBuddenbrooks1,274]
b)
umgangssprachlich mit einem nicht von Pferden gezogenen Fahrzeug fahren
Beispiele:
mit dem Auto durch die Gegend kutschieren
er ist mit der Bahn nach Hause kutschiert
Ich kutschierte denn also wieder treu und brav retour nach Berlin [NellFischer156]
2.
jmdn., etw. fahren
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
a)
eine Kutsche, ein Pferdefuhrwerk lenken
Beispiele:
er hat sich auf den Bock gesetzt und selber kutschiert
den Leichenwagen, den Bracke kutschierte [KlabundBracke68]
b)
jmdn. in einer Kutsche, einem Pferdefuhrwerk fahren
Beispiele:
die Damen ins Theater kutschieren
wie er dazu kommt, meines Großvaters Feinde auf seinem deutschen Fuhrwerk zu kutschieren [BobrowskiLevin217]
c)
umgangssprachlich jmdn., etw. in einem nicht von Pferden gezogenen Fahrzeug fahren
Beispiele:
jmdn. mit dem Auto durch die Gegend, bis zur nächsten Stadt kutschieren
Wir denken nicht daran, ihm seine Vorräte durch die Sintflut zu kutschieren [BrechtMachard2]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kutsche · Kutscher · kutschen · kutschieren
Kutsche f. ‘von Pferden gezogener Verdeckwagen für Personen, Reisewagen’, Entlehnung aus ungar. kocsi, einer Verkürzung (1493) von kocsi szekér ‘Wagen aus Kocs’, nach dem Ort Kocs bei Komárom benannt, der, etwa auf der Hälfte der Strecke Wien—Budapest liegend, die Station für den Pferdewechsel des bereits im 15. Jh. bestehenden regelmäßigen Reisewagendienstes zwischen den beiden Hauptstädten war. Im Dt. anfangs verdeutlichend Cotschien Wägnen, Gutschenwagen (1. Hälfte 16. Jh.), Gotschiwagen, Gotzig Wegen, Kutzschwagen (2. Hälfte 16. Jh.), dann verselbständigt Gutsche, Gotzi, Kotsche, Kutze (2. Hälfte 16. Jh.). Kutscher m. ‘wer eine Kutsche fährt und Wagen und Pferde betreut’ (16. Jh.). kutschen Vb. ‘in der Kutsche bzw. eine Kutsche fahren’ (16. Jh.). kutschieren Vb. ‘eine Kutsche fahren’ (Ende 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
tingeln · ↗tuckern  ●  ↗gondeln  ugs. · ↗gurken  ugs., salopp · ↗juckeln  ugs., salopp · kutschieren  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) hinters Steuer setzen · am Steuer sitzen · ↗chauffieren · ↗fahren · ↗lenken (Fahrzeug) · ↗steuern  ●  auf dem Bock sitzen (LKW, Motorrad)  ugs., Jargon · kutschieren  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Auto fahren
  • (den) Fuß vom Gas nehmen · langsamer fahren
Assoziationen
  • tingeln · ↗tuckern  ●  ↗gondeln  ugs. · ↗gurken  ugs., salopp · ↗juckeln  ugs., salopp · kutschieren  ugs.
  • rückwärts fahren · ↗zurücksetzen  ●  ↗reversieren  österr.
  • (die) Lenkung einschlagen · (die) Räder einschlagen · (die) Räder schräg stellen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auto Bus Busfahrer Busse Chauffeur Dienstwagen Dorf Fahrer Fahrgast Gefährt Gegend Innenstadt Jeep Limousine Party Pferd Schlitten Taxi Taxifahrer Tourist Wagen abholen bequem herumkutschieren hin quer umher umherkutschieren vorbei zurück

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kutschieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Jeep hat schon den Pantschen Lama kutschiert, sechzehn Jahre ist das her.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2000
Diese kutschieren inzwischen die gleichen Autos wie sie, diese haben einen Job wie sie, diese trinken Whisky wie sie und treiben Sport wie sie.
Die Zeit, 04.02.2004, Nr. 06
Da ich zufällig heute selbst kutschiere, ist für uns beide Platz.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 911
Mein Mann kutschierte, ich saß neben ihm und hatte die Karten, die die Marschroute aufwiesen, zur Hand.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Er kutschierte durch die abenddämmernde Heide und schwippte die Peitsche in die Luft.
Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 210
Zitationshilfe
„kutschieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kutschieren>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kutschfahrt
Kutschertuch
Kutschersitz
Kutschermantel
Kutschermanieren
Kutschkasten
Kutschpferd
Kutschwagen
Kutte
Kuttel