längen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunglän-gen
Grundformlang1
Wortbildung mit ›längen‹ als Letztglied: ↗ablängen · ↗auslängen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend
a)
länger machen, verlängern
b)
länger werden
c)
in die Länge ziehen, länger dauern lassen
d)
sich in die Länge ziehen, länger dauern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Breite Höhenunterschied Meter mal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›längen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich gebe ihr einen Kuß und sie längt sich bei mir ein.
Die Zeit, 29.01.1951, Nr. 05
Georg Klein ist aus dem Alter, in dem man die Fassung verliert, längt heraus.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.2000
Er hielt die Zigarre von sich und längte seine Lippen.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 170
Neu aufgelegte Riemen längen sich zunächst noch etwas, müssen also nach 500 km Fahrstrecke kontrolliert und gegebenenfalls nachgespannt werden.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 47
Da die Ketten sich längten und aus den Zahnrädern sprangen, wird vor einer Dorfschmiede haltgemacht.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8254
Zitationshilfe
„längen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/längen>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
längelang
langeingesessen
lange
langdauernd
langbezopft
Längenbestimmung
Längendimension
Längeneinheit
Längengrad
Längenkreis