lachhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglach-haft
Wortzerlegunglachen-haft
Wortbildung mit ›lachhaft‹ als Erstglied: ↗Lachhaftigkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich zum Lachen reizend
Beispiel:
eine lachhafte Zeremonie
lächerlich, albern
Beispiel:
der Einwand, Grund, die Entschuldigung ist einfach lachhaft
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lachen1 · Lache3 · lächeln · lächerlich · lachhaft · Lachtaube
lachen1 Vb. ‘durch Mimik und ein charakteristisches Geräusch Heiterkeit erkennen lassen’. Für das Germ. ist von einem ablautenden (starken) Verb mit j-Präsens auszugehen, wie es in aengl. (westsächs.) hliehhan, (angl.) hlæhhan, anord. hlæja, got. hlahjan vorliegt. Auch für das Ahd. ist auf Grund eines (grammatischen Wechsel zeigenden) Präteritums hlōc ein starkes Verb (h)lahhan (9. Jh.) anzusetzen. Daneben ist seit früher Zeit ein schwaches Verb ahd. (h)lahhēn (8. Jh.) belegt, das sich in mhd. nhd. lachen fortsetzt. Schwache Flexion zeigen auch mnd. lachen und engl. to laugh, während sonst Reste starker Flexion bewahrt sind, vgl. mnl. nl. lachen (Part. Prät. gelachen), schwed. le (Prät. log), dän. le (Prät. lo). Vgl. ferner die schwachen Kausativa anord. hlœgja ‘lachen machen, erfreuen’ und got. ufhlōhjan ‘auflachen machen’. Vergleicht man außergerm. lit. kliugéti ‘kollern, knurren, plätschern, gurgeln’, klukčióti, kluk(š)nóti ‘schlucken, gackern’, russ. kloktát’ (клоктать), klochtát’ (клохтать) ‘glucken, gackern’ und griech. klṓzein, klṓssein (κλώζειν, κλώσσειν) ‘glucken, schnalzen’, so dürften alle Formen als lautmalende Bildungen anzusehen und über Gutturalerweiterungen (auf ie. -k- bzw. -g-) der Schallwurzel ie. *kel(ə)- ‘rufen, schreien, lärmen, klingen’ (s. ↗Glocke) anzuschließen sein. Der Vokalismus weist dabei eine große Variabilität auf. Die germ. Formen führen auf ie. *klak-, *klōk-. Lache3 f. ‘lautes Lachen, Gelächter, eine bestimmte Art zu lachen’, mhd. lache ‘(einmaliges) Auflachen, Lachen’. lächeln Vb. ‘lautlos lachen, schmunzeln’, mhd. lecheln, auch ‘auf hinterlistige Weise freundlich sein’. lächerlich Adj. ‘zum Lachen reizend, unbedeutend, albern’, mhd. lecherlich ‘lächelnd, ein Lachen zeigend’; nhd. (älter) auch soviel wie ‘zum Lachen aufgelegt’, daneben auch ‘Anlaß zum Lachen gebend’, besonders in der Verbindung sich, jmdn. lächerlich machen. lachhaft Adj. ‘lächerlich, albern’ (19. Jh.), älter lacherhaft (18. Jh.). Lachtaube f. Name einer Taubenart, ostindische Turteltaube (18. Jh.), benannt nach den einem Lachen ähnlichen Gurrlauten.

Thesaurus

Synonymgruppe
affig · ↗albern · ↗dämlich · lachhaft · ↗lächerlich · ↗läppisch · ↗neckisch · nicht ernst zu nehmen · ↗närrisch · unfreiwillig komisch  ●  (jemandem) zu blöd  ugs. · ↗blöd  ugs. · flachsinnig  ugs. · pillepalle  ugs. · ↗ridikül  geh., veraltend · zum Piepen  ugs. · zum Schreien  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argument Behauptung eher geradezu klingen peinlich ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lachhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist lachhaft, aber man muss sich natürlich fragen, in welche Ecke wir da gedrängt werden.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2003
Aber hier schildert Roth sie gar nicht mehr als lachhaft, sondern als heroisch.
Die Welt, 27.08.2005
Nach hundertsechzig Jahren hat man es natürlich nicht leicht mit dieser Geschichte und ihrem vor allem im Deutschen lachhaft dilettantischen Text.
Die Zeit, 03.03.1986, Nr. 09
Denen reichen ja oft schon drei Paar, aus Frauensicht geradezu lachhaft!
Bild, 13.10.2001
Keiner der angeblichen Berichte des Nachrichtendienstes enthält irgendeine Information, die auch nur im entferntesten eine Präventivinvasion mit der geradezu lachhaften Begründung der Selbsterhaltung rechtfertigen konnte.
o. A.: Einhundertsiebenundachtzigster Tag. Freitag, 26. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18516
Zitationshilfe
„lachhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lachhaft>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lachgasnarkose
Lachgas
Lachfalte
lächern
Lächerlichkeit
Lachhaftigkeit
Lachkabinett
Lachkitzel
Lachkrampf
Lachlust