Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

laichen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung lai-chen
Wortbildung  mit ›laichen‹ als Erstglied: Laichplatz · Laichzeit  ·  mit ›laichen‹ als Letztglied: ablaichen
eWDG

Bedeutung

den Laich ablegen
Beispiel:
das Tier laicht in Flüssen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Laich · Froschlaich · laichen
Laich m. ‘von einer Schleimmasse umgebene Eier der Fische oder Amphibien’, mhd. leich ‘das Liebesspiel, Laichen der Fische’ (daneben geleich n. ‘Fischlaich’), mnd. lēk ‘Laich, das Laichen’, schwed. lek ‘Liebesspiel der Tiere, Laich’. Laich ist dasselbe Wort wie Leich (s. d.), hat sich jedoch in der Bedeutung ‘(Liebes)spiel’ verselbständigt; die Schreibung Laich wird im 18. Jh. eingeführt zur Unterscheidung von Leiche f. – Froschlaich m. (16. Jh.). laichen Vb. ‘den Laich ablegen’, spätmhd. leichen ‘hüpfen, aufsteigen’ (auch von den auffälligen Bewegungen der laichenden Fische).

Typische Verbindungen zu ›laichen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›laichen‹.

Verwendungsbeispiele für ›laichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun ist alles vorüber: geboren ist, gereift ist, gewachsen ist, gelaicht ist, geerntet ist – nun ist es vorüber. [Tucholsky, Kurt: Die fünfte Jahreszeit. In: Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1929]]
Nachdem er dort gelaicht hat, treibt er völlig ermattet stromabwärts und geht bald darauf zugrunde. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 200]
Geschlechtsreife Aale schwimmen flussabwärts zum Meer um dort zu laichen. [Bild, 13.07.2002]
Jahre alt, jetzt sind die erbeuteten Tiere so jung, daß die meisten von ihnen nur einmal in ihrem Leben laichen konnten. [Die Zeit, 01.06.1973, Nr. 23]
Mit vier Jahren kehrte er zurück, um zu laichen und zu sterben. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.2003]
Zitationshilfe
„laichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/laichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lahnen
lahmlegen
lahmen
lahme Ente
lahmarschig
laienhaft
laisieren
laissez faire, laissez aller
laissez faire, laissez passer
laizistisch