Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

laissez faire, laissez aller

Worttrennung lais-sez faire, lais-sez al-ler
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich
1.
Schlagwort des wirtschaftlichen Liberalismus (besonders des 19. Jahrhunderts), nach dem sich die von staatlichen Eingriffen freie Wirtschaft am besten entwickelt
2.
Schlagwort für das Gewährenlassen
z. B. in der Kindererziehung
Zitationshilfe
„laissez faire, laissez aller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/laissez%20faire%2C%20laissez%20aller>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
laisieren
laienhaft
laichen
lahnen
lahmlegen
laissez faire, laissez passer
laizistisch
lakaienhaft
lakonisch
lakt-