landlebend

Grammatik Adjektiv
Worttrennung land-le-bend
Wortzerlegung Landleben-end2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie als Landtier, auf dem festen Land lebend

Typische Verbindungen zu ›landlebend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›landlebend‹.

Verwendungsbeispiele für ›landlebend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese gilt als treibende evolutionäre Kraft, die zur Entwicklung zahlreicher landlebender Pflanzen geführt hat.
Die Welt, 14.10.2005
Danach waren die landlebenden Tiere beider Kontinente endgültig voneinander getrennt.
Der Tagesspiegel, 25.04.2001
Unter diesen Funden fiel ihm einmal ein Zahn auf, der, seiner Gestalt nach zu urteilen, nur einem landlebenden, pflanzenfressenden Urreptil gehören konnte.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2002
Daher haben die mehr landlebenden Amphibien im allgemeinen ein größeres Herz als ihre überwiegend wasserbewohnenden Verwandten.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 426
Bei allen landlebenden Wirbeltieren ist der Geschmackssinn in ungewöhnlich einheitlicher Weise lokalisiert und aufgebaut.
Hatt, Hanns: Chemosensibilität, Geruch und Geschmack. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 299
Zitationshilfe
„landlebend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/landlebend>, abgerufen am 15.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landleben
Ländle
landläufig
Landkundschaft
landkundig
Landleberwurst
Landlebewesen
Landlehrer
Ländler
Landleute