langärmelig

GrammatikAdjektiv
Nebenform langärmlig · Adjektiv
Worttrennunglang-är-me-lig ● lang-ärm-lig (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

mit langen Ärmeln
Beispiel:
ein langärmeliges Kleid

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bluse Hemd Kleid Kleidung Oberhemd Pullover Shirt Sweatshirt T-Shirt hochgeschlossen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›langärmelig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Modisch möchte ich keine langärmeligen Sweatshirts mit Drucken auf den Ärmeln sehen.
Die Welt, 13.07.2004
Um dies vor der Konkurrenz zu verbergen, hätten sie auf Anweisung der Trainer langärmelige Shirts tragen müssen.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.1998
Als man sie erhängt fand, trug sie eine schwarze Cordhose und eine graue langärmelige Baumwollbluse.
konkret, 1986
Er trug einen langärmeligen Pullover und eine Strickjacke, aber beide setzten dem eiskalten Wind keinen nennenswerten Widerstand entgegen.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 40
Und Kirchen zum Beispiel darf man in Italien nur mit hochgeschlossenen, langärmeligen Blusen angetan betreten.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3036
Zitationshilfe
„langärmelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/langärmelig>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
langanhaltend
langandauernd
Langage
lang ziehen
lang machen
langarmig
langärmlig
langatmig
langausgestreckt
langbärtig