langlebig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglang-le-big (computergeneriert)
formal verwandt mitleben
Wortbildung mit ›langlebig‹ als Erstglied: ↗Langlebigkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

von langer Lebensdauer
Beispiele:
langlebige Pflanzen, Tiere
Der ... Neffe mußte gesund sein und stark und langlebig [WerfelVeruntreuter Himmel43]
übertragen
Beispiel:
Wissenschaft langlebige Isotope, Elementarteilchen (= langsam zerfallende Isotope, Elementarteilchen)
strapazierfähig, solid
Beispiel:
langlebige Konsumgüter, Erzeugnisse, Industriewaren

Thesaurus

Synonymgruppe
ewig · ↗immerwährend · langlebig · ↗unauslöschlich · ↗unausrottbar · ↗unsterblich · ↗unvergänglich · ↗zählebig  ●  Totgesagte leben länger.  sprichwörtlich · (sich) lange halten  ugs. · nicht kaputtzukriegen  ugs., fig. · nicht totzukriegen  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
dauerhaft · langlebig · ↗reell · ↗solide · ↗stabil · ↗wertbeständig  ●  ↗währschaft  schweiz. · Da weiß man, was man hat.  ugs., sprichwörtlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akku Batterie Baustoff Dynastie Gebrauchsgut Gut Haushaltsgut Industriegut Investitionsgut Isotop Konsumgut Plutonium Radioaktivität Radionuklid Schadstoff Spaltprodukt US-Gut Umweltgift Verbrauchsgut Wirtschaftsgut formschön hochwertig reparaturfreundlich reparierbar robust strapazierfähig umweltfreundlich wartungsarm widerstandsfähig zäh

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›langlebig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Autoren haben sichtlich Wert darauf gelegt, nur möglichst langlebige Angebote aufzuführen.
C't, 1999, Nr. 21
Die Hersteller langlebiger Gebrauchsgüter bezeichnen ihre Lage als knapp befriedigend.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1996
Außerdem berät die Konferenz über eine Reduzierung langlebiger chemischer Substanzen.
o. A. [wor]: Ospar-Kommission. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Der Anstoß zur Entwicklung aller drei hier beschriebenen und in ihrer Mehrzahl äußerst langlebigen Stereotypen scheint von der Literatur ausgegangen zu sein.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 1541
Sie gedeihen in Behältern mit stets frischem Trinkwasser und zugesetzter Nahrung viel besser und werden langlebiger als in ihrer natürlichen Umgebung.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 116
Zitationshilfe
„langlebig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/langlebig>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Langlaufspur
Langlaufspezialist
Langlaufski
Langläufer
Langlauf
Langlebigkeit
langlegen
länglich
langliegen
Langlochziegel