lapidar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung la-pi-dar
Wortbildung  mit ›lapidar‹ als Erstglied: Lapidarschrift · Lapidarstil
Herkunft zu lapidāriuslat ‘zu den Steinen gehörig’ < lapislat ‘Stein’, vgl. gleichbedeutend lapidairefrz
eWDG

Bedeutung

kurz, knapp und wuchtig
Beispiele:
ein lapidarer Satz
eine lapidare Feststellung, Bemerkung
man bewunderte seinen lapidaren Stil
mit diesem lapidaren Ausspruch verabschiedete er sich
kurz und bündig
Beispiele:
lapidar erklärt er, dass …
Daß ich aber fromm bin – das schreibe, sage ich so lapidar ganz ruhig [ KlepperSchatten42]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lapidar Adj. ‘kurz und bündig, aber wirkungsvoll, wuchtig’, entlehnt aus lat. lapidārius ‘zu den Steinen gehörig’ (zu lat. lapis ‘Stein’) und ebenso wie frz. lapidaire übertragen verwendet. Die neue Bedeutung folgt nlat. stilus lapidārius, das im 18. Jh. in dt. Texten begegnet, in dt. Entsprechung Lapidarstil (um 1800); vgl. frz. style lapidaire. Die Fügung knüpft an die knappe Ausdrucksweise lat. Steininschriften an. Dazu im 18. Jh. das Adjektiv lapidarisch; im 19. Jh. setzt sich die Form lapidar durch.

Thesaurus

Synonymgruppe
kernig · knapp · lakonisch · treffend · trocken  ●  auf den Punkt  fig. · kurz gefasst  Hauptform · kurz und knackig  ugs. · lapidar  geh., bildungssprachlich · prägnant  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufs Wesentliche konzentriert · gerafft · im Telegrammstil · im Überblick · in Kurzfassung · in geballter Form · in groben Zügen · in komprimierter Form · in konzentrierter Form · kurz gehalten · kurz und bündig · kurz und knapp · kurz zusammengefasst · kurzgefasst · lakonisch · lapidar · mit dürren Worten · mit knappen Worten · mit wenigen Worten · ohne Umschweife · schmucklos · schnörkellos · stichpunktartig · stichwortartig · summarisch · zusammengefasst · überblicksartig  ●  kurz gefasst  Hauptform · konzis  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
gleichmütig · lapidar · stoisch · trocken · ungerührt  ●  cool  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›lapidar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lapidar‹.

Verwendungsbeispiele für ›lapidar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses Werk bildet in seiner lapidaren Größe den Kern seines Schaffens. [Mohr, Ernst: Burkhard. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 2036]
Die aber entgegnete nur lapidar, ich hätte ungefähr noch fünf Minuten. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Es sei alles mit rechten Dingen zugegangen, hieß es dort lapidar. [Die Zeit, 20.12.2010, Nr. 51]
Die Mütter fragen wir immer zuerst, die sind irgendwie versorgt, hieß es lapidar. [Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12]
Daß die Zeit dafür noch nicht reif gewesen sei, erscheint doch allzu lapidar. [Die Zeit, 28.10.1977, Nr. 44]
Zitationshilfe
„lapidar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lapidar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lanzinieren
lanzettlich
lanzettförmig
lanzenförmig
langärmlig
lappen
lappig
large
larghetto
largo