Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

lebensgierig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung le-bens-gie-rig
Wortzerlegung Leben gierig1

Verwendungsbeispiele für ›lebensgierig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist strohblond, hat blaue Augen und einen beweglichen, lebensgierigen Mund. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1933]
Er war der reichste, schönste, faszinierendste und lebensgierigste Mann Italiens. [Bild, 25.01.2003]
Da wird getrunken, getanzt und gehurt, ein Taumel in den Tod inszeniert, der verzweifelt lebensgierig ist. [Die Zeit, 22.03.1991, Nr. 13]
Auch er war auf seine Weise lange damit beschäftigt, den lebensgierigen und zugleich so angstvollen Jüngling in sich zu zähmen, ohne Zweifel mit größerem Erfolg. [Die Zeit, 02.03.1992, Nr. 09]
Lebensgierig kommt er aus der Anstalt und stürzt sich in alle neuen Gewässer wie ein Verdurstender. [Die Zeit, 23.10.1992, Nr. 44]
Zitationshilfe
„lebensgierig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lebensgierig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebensgewandt
lebensgetreu
lebensgeschichtlich
lebensgefährlich
lebensgefährdend
lebensgroß
lebenshungrig
lebensklug
lebenskräftig
lebenslang