Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

lebenshungrig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung le-bens-hung-rig
Wortzerlegung Leben -hungrig
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein lebenshungriger Jugendlicher
lebenshungrig sein

Typische Verbindungen zu ›lebenshungrig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lebenshungrig‹.

Verwendungsbeispiele für ›lebenshungrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sah aus wie ein leidendes, fünfzehnjähriges Mädchen, verschüchtert, neugierig, lebenshungrig. [Janitschek, Maria: Die neue Eva. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10400]
Begehrenswerte, lebenshungrige und tendenziell junge Frau bricht in die scheinbar geordnete Welt einer reifen Dame ein und bringt sie, gerne auch sexuell, auf neue Ideen. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2004]
Vor einem Jahr hatte ihre Familie uns vom Schicksal der lebenshungrigen Frau erzählt. [Der Tagesspiegel, 11.09.2002]
In der überschäumenden und lebenshungrigen Atmosphäre dieser Hafenstadt wuchs er heran. [Burkhardt, Werner: Jazz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 39787]
Sie ist solo, schön und lebenshungrig, ungebunden, weil kinderlos, sie will Spaß. [Bild, 27.04.2001]
Zitationshilfe
„lebenshungrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lebenshungrig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebensgroß
lebensgierig
lebensgewandt
lebensgetreu
lebensgeschichtlich
lebensklug
lebenskräftig
lebenslang
lebenslustig
lebenslänglich