lebensklug

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungle-bens-klug
WortzerlegungLebenklug
Wortbildung mit ›lebensklug‹ als Grundform: ↗Lebensklugheit
eWDG, 1969

Bedeutung

das Leben kennend, lebenserfahren
Beispiele:
ein lebenskluger Diplomat
lebensklug sein

Thesaurus

Synonymgruppe
erfahren · geläutert · klug · ↗lebenserfahren · lebensklug · mit (viel) Lebenserfahrung · ↗vernünftig · ↗weise · ↗weltklug
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insofern wird man auch lebensklüger. Uns heute kann ich Johannes Rau besser verstehen, als ich ihn damals verstanden habe.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Es gibt einige solcher lebensklugen Statisten in der hellsichtigen Strauß-Komödie.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2001
Gerdi glaubt stolz, dass sie sehr schlau ist, bauernschlau, sie ist aber nicht schlau, sondern lebensklug.
Der Tagesspiegel, 21.01.2004
Bei alledem war er aber auch ein Mann von außerordentlich praktischem, lebensklugem und weltmännisch-geschäftstüchtigem Sinn.
Schmieder, Wolfgang: Breitkopf (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 5183
So kommt die Welternte in Kakao, die sich ständig erhöht, nur den lebensklugen Ausländern billig zugute.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 06.03.1925
Zitationshilfe
„lebensklug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lebensklug>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebenskerze
Lebenskenntnis
Lebenskeim
Lebenskampf
Lebenskamerad
Lebensklugheit
Lebenskontext
Lebenskonzept
Lebenskosten
Lebenskraft