lebenslänglich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungle-bens-läng-lich
Wortzerlegunglebenslang-lich
Wortbildung mit ›lebenslänglich‹ als Grundform: ↗Lebenslängliche
eWDG, 1969

Bedeutung

erst mit dem Tode endend
siehe auch lang1 (Lesart II 1)
Beispiele:
eine lebenslängliche Haft, Freiheitsstrafe
ein lebenslängliches Asyl
eine lebenslängliche Schuld mit sich herumtragen
jmdm. eine lebenslängliche Rente aussetzen
in lebenslängliche Gefangenschaft geraten
Der ist ein Lebenslänglicher (= bis zu seinem Tode Inhaftierter) [Wasserm.Maurizius275]
veraltet auf Lebenszeit berufen
Beispiele:
das lebenslängliche Mitglied eines Vereins
der Beamte war lebenslänglich angestellt

Thesaurus

Synonymgruppe
(all) sein Lebtag · durch sein ganzes Leben · ↗lebenslang · lebenslänglich · sein Leben lang · zeit seines Lebens · ↗zeitlebens  ●  sein ganzes Leben hindurch  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstellung Dauerkarte Einzelhaft Festungshaft Freiheitsentzug Freiheitsstrafe Gefängnisstrafe Haft Haftstrafe Höchststrafe Kerker Kerkerhaft Kerkerstrafe Monogamie Ruhegehalt Sicherheitsverwahrung Sperre Verbannung Verwahrung Wohnrecht Zuchthaus Zuchthausstrafe Zwangsarbeit dreimal fünfmal gesperrt sechsmal verurteilt viermal zweimal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lebenslänglich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man kann von freien Bürgern nicht mehr lebenslängliche Ehen erwarten, noch weniger kann man sie dazu zwingen.
Die Welt, 08.01.2000
In schweren Fällen kann das zehn Jahre Haft bringen, in ganz schweren auch lebenslänglich.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.1996
Mit richtigem Filter jedoch geht die Freude in einen lebenslänglichen Abzug über.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 98
Die Wahl erfolgt geheim, die teilnehmenden Kardinäle werden eidlich verpflichtet, lebenslängliches strengstes Stillschweigen über die Wahl zu wahren.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 187
Die hätten mich verhört und verurteilt, und ich hätte genauso lebenslänglich bekommen wie die anderen auch.
Der Spiegel, 20.08.1990
Zitationshilfe
„lebenslänglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lebenslänglich>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebenslang
Lebenslage
Lebenskurve
Lebenskünstler
Lebenskunst
Lebenslängliche
Lebenslauf
Lebensleistung
Lebenslicht
Lebenslinie