Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

lebensnotwendig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung le-bens-not-wen-dig
eWDG

Bedeutung

notwendig zum Leben
Beispiele:
ein lebensnotwendiges Organ
lebensnotwendige Funktionen, Waren
Sauerstoff ist lebensnotwendig
Gesundheit ist für den Menschen lebensnotwendig

Thesaurus

Synonymgruppe
(eine) Frage von Sein oder Nichtsein · (eine) Überlebensfrage · (so) wichtig wie die Luft zum Atmen · existenziell · lebenserhaltend · lebensnotwendig · lebenswichtig · vital · überlebenswichtig  ●  essentiell  fachspr., biologisch · essenziell  fachspr., biologisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›lebensnotwendig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lebensnotwendig‹.

Verwendungsbeispiele für ›lebensnotwendig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ökonomische Reform ist lebensnotwendig, aber ohne politische Kosten ist sie nicht zu haben. [Die Zeit, 03.05.1985, Nr. 19]
Denn Tätigkeit ist nicht etwa entbehrlich; sie ist vielmehr in einem noch strengeren Sinn lebensnotwendig als Arbeit. [Die Zeit, 22.09.1978, Nr. 39]
Mit rund 800 Millionen Dollar reichen sie nur für die lebensnotwendigen Importe der nächsten zwei Monate. [Die Zeit, 20.12.1974, Nr. 52]
Aber um die lebensnotwendige körperliche Bewegung des Kindes kümmert sich kaum jemand. [Die Zeit, 20.01.1964, Nr. 03]
Die Menschen liebten die Freiheit und sie fügten sich dem Gesetz der Gemeinschaft, wo es lebensnotwendig war. [Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 321]
Zitationshilfe
„lebensnotwendig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lebensnotwendig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebensnah
lebensmüde
lebensmutig
lebenslänglich
lebenslustig
lebenspendend
lebensphilosophisch
lebenspraktisch
lebensprühend
lebensrettend