lebensverneinend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungle-bens-ver-nei-nend
eWDG, 1969

Bedeutung

dem Leben gegenüber pessimistisch eingestellt
Gegenwort zu lebensbejahend
Beispiel:
ein lebensverneinender Skeptiker

Thesaurus

Synonymgruppe
lebensverneinend · ↗nihilistisch  ●  ↗selbstmörderisch  fig. · todessehnsüchtig  fig.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sieht in ihnen wenig mehr als christliche Propaganda, lebensverneinend statt -bestätigend.
Die Welt, 29.11.2003
Im Kampf gegen die Vernunft haben in Russland die lebensverneinenden Doktrinen des Bolschewismus gesiegt.
o. A.: Parteikongress der NSDAP in Nürnberg, 11.09.1936
Die neurotische Lustangst ist die Grundlage der Reproduktion der lebensverneinenden, Diktatur begründenden Weltanschauungen durch die Menschen selbst.
Die Zeit, 10.10.1969, Nr. 41
Die Bilder trugen im wesentlichen religiösen Charakter und hatten z. T. eine lebensverneinende Aussage (Grenze zum Nihilismus).
Die Zeit, 06.10.1999, Nr. 40
Zitationshilfe
„lebensverneinend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lebensverneinend>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensverlauf
Lebensverlängerung
lebensverlängernd
Lebensverhältnis
Lebensverfassung
Lebensverneinung
Lebensversicherer
Lebensversicherung
Lebensversicherungsgesellschaft
Lebensversicherungspolice