Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

leblos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung leb-los
Wortzerlegung Leben -los
Wortbildung  mit ›leblos‹ als Erstglied: Leblosigkeit
eWDG

Bedeutung

ohne Zeichen von Leben, tot
Beispiele:
der leblose Körper des Toten
wie leblos dasitzen, daliegen
übertragen unbeweglich, starr
Beispiele:
eine leblose Puppe, Miene
die leblose Starre seines Gesichts
Martin hielt den leblosen Blick nicht aus [ L. Frank2,203]

Thesaurus

Synonymgruppe
bewegungslos · erstarrt · leblos · reglos · regungslos · starr · statuenhaft · statuesk · unbewegt · wie eine Statue · wie versteinert
Oberbegriffe
  • beschreibend (negativ)
Synonymgruppe
abiotisch · entseelt · leblos · nicht seiend · tot · unbelebt
Biologie, Medizin
Synonymgruppe
abgestorben · leblos · lebt nicht mehr · nicht mehr lebendig · ohne Leben · tot  ●  devital  fachspr., lat., neulateinisch, zahnmedizinisch · nekrotisch  fachspr., griechisch

Typische Verbindungen zu ›leblos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›leblos‹.

Verwendungsbeispiele für ›leblos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch sind die Halme gelb, leblos dürr, vom Winter gezeichnet. [Brief von Ernst G. an Irene G. vom 30.03.1942, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Aber die Bilder, die er später auch malte, blieben leblos. [Die Zeit, 08.04.1998, Nr. 16]
Die Beamten fanden den leblosen Mann neben seinem Auto liegend vor. [Die Zeit, 11.12.2012 (online)]
Dort fand ihn das Personal tags darauf leblos im Bett. [Die Zeit, 10.06.2011 (online)]
Als er am nächsten Morgen nach ihr sah, fand er die Frau leblos vor. [Die Zeit, 25.02.2008 (online)]
Zitationshilfe
„leblos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/leblos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebhaft
leberleidend
leberkrank
lebenzerstörend
lebensüberdrüssig
lechzen
leck
lecken
lecker
leckern