legendär

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungle-gen-där
HerkunftLatein
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
nach Art der Legende; die Merkmale einer Legende aufweisend
2.
erstaunlich, unwahrscheinlich, unglaublich
3.
zu einer Legende geworden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Legende · legendär
Legende f. ‘(mittelalterliche) Erzählung über das Leben und Leiden eines Heiligen’, mhd. legende ‘Heiligenerzählung, Lektüre, Lesung’, aus gleichbed. mlat. legenda f., ursprünglich Plural des Gerundivums lat. legendum n. ‘das zu Lesende’, zu lat. legere ‘lesen’. Legende entwickelt schon früh die Bedeutung ‘freier Bericht, Erzählung’ (15. Jh.), dann ‘unbeglaubigter Bericht, sagenhafte Erzählung, unglaubwürdige Geschichte’ (16. Jh.), steht weiterhin für die ‘Aufschrift, Umschrift auf Münzen’ (Anfang 18. Jh., früher oft in Form eines Sinnspruchs) und für die ‘Zeichenerklärung auf Karten und kartenverwandten Darstellungen’ (Ende 19. Jh.). legendär Adj. ‘sagenhaft, sagenumwoben, unglaubhaft, historisch nicht bewiesen’ (20. Jh.), wohl unter Einfluß von gleichbed. frz. légendaire nach älterem, heute unüblichem legendarisch (19. Jh.); vgl. mlat. legendarius, legendarium ‘Sammlung von Heiligenleben’.

Thesaurus

Synonymgruppe
häufig genannt · legendär · oft erwähnt · ↗ominös · ↗sprichwörtlich · ↗vielbeschworen · ↗vielzitiert  ●  viel berufen  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

24-Stunden-Rennen Auftritt Ausspruch Bankier Bernsteinzimmer Café Club Firmengründer Gründer Inszenierung Ironman Käfer Nordschleife Orient-Express Pariser Posträuber Rockband Rockgruppe Ruf Schlacht Star-Club Vorgänger Woodstock-Festival Yorker einst geradezu geworden inzwischen längst mittlerweile

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›legendär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wirt weiß davon, aber viel mehr weiß er auch nicht über den legendären Gast zu berichten.
Die Welt, 04.11.2003
Zwar haben sich die Köpfe der legendären Bewegung längst von ihren revolutionären Idealen verabschiedet.
Der Tagesspiegel, 30.01.2001
Doch hier handelt es sich bestenfalls um den legendären Tropfen auf dem heißen Stein.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1996
Auf die legendäre Anzahl von hundert brachte es sowieso keiner.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 186
Aber ihr Gehalt ist so legendär und oft so widersprüchlich, daß es fast unmöglich ist, aus ihnen den historischen Kern herauszuschälen.
Petech, Luciano: Indien bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24342
Zitationshilfe
„legendär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/legendär>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
legen
Legeleistung
Legel
Legehuhn
Legehenne
legendarisch
Legende
Legendenbildung
Legendenerzähler
legendenhaft