legendenhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungle-gen-den-haft
HerkunftLatein
WortzerlegungLegende-haft
eWDG, 1969

Bedeutung

legendär, sagenhaft

Thesaurus

Synonymgruppe
fabulös · ↗feenhaft · legendenhaft · ↗märchenhaft · ↗phantastisch · ↗sagenhaft · ↗traumhaft · ↗unglaublich · ↗wunderbar · ↗wundersam  ●  ↗mirakulös  veraltend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausschmückung Erzählung verklärt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›legendenhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manche Züge legendenhafter Verklärung fallen der behutsamen, stets nah an den Quellen argumentierenden Interpretation zum Opfer.
Die Zeit, 15.02.2010, Nr. 07
Griffin orientiert sich, wie er schreibt, an den authentischen Fragmenten der Überlieferung, er entkleidet Ursulas Geschichte ihrer legendenhaften Züge und liest sie als historische.
Die Welt, 24.12.2004
Was sie selbst in ihren Gedichten und Romanen über sich und ihre Familie berichtet, ist phantastisch verfremdet und legendenhaft überhöht.
Die Zeit, 11.12.1987, Nr. 51
Ein eigener großer Raum der Ausstellung zeigt die legendenhafte Ausschmückung des historischen Buddhalebens.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.1995
Die »Erzählung von den vergangenen Jahren« (die »Nestorchronik«) berichtet in legendenhafter Form vom Kampf der Weltreligionen um die Seele der Slawen.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6926
Zitationshilfe
„legendenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/legendenhaft>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Legendenerzähler
Legendenbildung
Legende
legendarisch
Legendar
Legendenspiel
legendenumwoben
Legenest
Legenot
Leger