leicht

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Wortbildung mit ›leicht‹ als Erstglied: ↗Leichtathlet · ↗Leichtathletik · ↗Leichtbau · ↗Leichtbenzin · ↗Leichtbeschädigte · ↗Leichtbeton · ↗Leichtflugzeug · ↗Leichtfuß · ↗Leichtgewicht · ↗Leichtgut · ↗Leichtigkeit · ↗Leichtindustrie · ↗Leichtkraftrad · ↗Leichtmatrose · ↗Leichtmetall · ↗Leichtschwergewicht · ↗Leichtsinn · ↗Leichtwasser · ↗Leichtöl · ↗leichtbeschwingt · ↗leichtbeschädigt · ↗leichtbewaffnet · ↗leichtbewegt · ↗leichtblütig · ↗leichtfallen · ↗leichtfertig · ↗leichtflüssig · ↗leichtfüßig · ↗leichtgeschädigt · ↗leichtgläubig · ↗leichtgradig · ↗leichtgängig · ↗leichtherzig · ↗leichthin · ↗leichthändig · ↗leichtmachen · ↗leichtnehmen · ↗leichtverdaulich · ↗leichtverletzt · ↗leichtverwundet
 ·  mit ›leicht‹ als Letztglied: ↗federleicht · ↗kinderleicht · ↗papierleicht · ↗pflegeleicht · ↗superleicht · ↗vielleicht · ↗vogelleicht
 ·  mit ›leicht‹ als Binnenglied: ↗Luftpostleichtbrief  ·  mit ›leicht‹ als Grundform: ↗Leichtheit · ↗erleichtern
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Gegenwort zu schwer
a)
von geringem Gewicht
Beispiele:
leichtes Gepäck
ein leichter Anzug, Wollstoff, Schlitten, leichtes Geschütz
eine leichte Bluse, Seide, Pistole
leichte Gardinen, Möbel
er trug den leichten Körper des Kindes ins Haus
sie hörten einen leichten Schritt nahen
mein Koffer ist leicht
sie ist leicht wie eine Feder
ein leichter (= sandiger, lockerer) Boden
leichte (= leichtbewaffnete) Kavallerie, Reiterei
sich leicht kleidenwenige, dünne Kleidungsstücke anziehen
Beispiele:
er war für die Jahreszeit zu leicht bekleidet
sie zog sich oft zu leicht an
bildlich
Beispiele:
etw. mit leichter Hand (= ohne Mühe) tun
Nun das souveräne Volk gesiegt hat, Madame, hat es ... Ihre Handlungen gewogen und sie zu leicht befunden [Feuchtw.CapetIII 5]
übertragen
Beispiele:
umgangssprachlich etw. auf die leichte Achsel, Schulter nehmen (= etw. nicht ernst genug nehmen, zu sorglos sein)
er hatte mit leichter Zunge (= unbedacht) auf sein mütterliches Erbe verzichtet
das Mädchen tanzt leicht, geht leicht und sicher über den schmalen Steg
nach dem Gewitter war die Luft rein und leicht
sein Kopf wurde an der frischen Luft leichter
salopp jmdn. um hundert Euro leichter machen (= jmdm. hundert Euro abnehmen)
b)
bekömmlich, zuträglich
Beispiele:
ein leichter Sandkuchen, ein leichtes Frühstück
eine leichte Kost, Zigarre
leichte Speisen, Tischweine
c)
unbeschwert, sorglos, fröhlich
Beispiele:
jmdm. ist, wird es leicht, leichter (ums Herz, zumute)
etw. zu leicht nehmen
nach der guten Nachricht konnte er wieder leichter atmen (= war er erleichtert)
etw. leichten Herzens, leichten Mutes tun
sie nehmen alles von der leichten Seite (= machen sich keine ernsten Gedanken)
d)
unbedeutend, geringfügig
Beispiele:
eine leichte Schnittwunde, Gesetzesverletzung, Straftat
bei dem Unfall entstand an dem Auto nur ein leichter Sachschaden
die Erkrankung nahm einen leichten (= komplikationslosen) Verlauf
Medizin dieser Patient ist ein leichter Fall (= ist nicht sehr krank)
sie hat einen leichten Herzfehler, eine leichte Grippe
der Schüler machte im Diktat nur einen leichten Fehler, erhielt eine leichte Strafe
er war leicht erkrankt, verletzt
e)
ohne große Anstrengung, einfach, mühelos
Beispiele:
eine leichte Arbeit, Beschäftigung, Aufgabe
ein leichter Dienst
er hatte ein leichtes Leben, einen leichten Tod
keinen leichten Stand haben
etw. ist (ganz, spielend, unbeschreiblich) leicht
nichts ist leichter als das!
etw. jmdm. nicht leicht machen
etw. geht jmdm. leicht von der Hand (= gelingt jmdm. ohne Mühe)
jmd. hat es nicht leicht
mit jmdm., etw. leicht fertig werden
er verdient sein Geld viel zu leicht
umgangssprachlich das ist leichter gesagt als getan!
man kann sich [Dativ] leicht ausrechnen, dass ...
die Rede ist leicht verständlich
etw. ist leicht zu handhaben
er hat leicht reden, lachen! (= ist in einer ganz anderen Lage!)
das sagt sich so leicht!
es wäre ihm ein Leichtes, seinen Willen durchzusetzen
umgangssprachlich leichtes Spiel habenetw. spielend, mühelos bewältigen
Beispiel:
er hatte leichtes Spiel, seine Freunde zu täuschen
gehoben leichten Kauf(e)sohne weiteres
Beispiel:
er wird so leichten Kaufes nicht davonkommen
adverbiell
schnell
Beispiele:
mit jmdm. leicht ins Gespräch kommen
ihr Haar fettet leicht
er ist leicht erregbar, zum Lachen zu bringen
er wird leicht betrunken, zornig, gibt leicht nach, vergisst leicht
Milch kocht leicht über, brennt leicht an
an Kreuzungen geschieht leicht ein Unglück
umgangssprachlich ohne Umstände, ohne weiteres
Beispiele:
das ist leicht möglich!
das könnte leicht noch schlimmer werden
sie hätte leicht noch zwanzig Jahre leben können
solche guten Kunden gibt es so leicht nicht wieder
salopp das hätte leicht (= unversehens) ins Auge gehen, leicht schiefgehen können
2.
von geringer Stärke, Kraft, schwach
a)
nicht sehr groß, gering
Beispiele:
ein leichter Wind, Regen, Schauer, Luftzug, Seegang, Frost
eine leichte Brise, Dünung
eine leichte Röte überflog ihr Gesicht
er spürte eine leichte (= gelinde) Besorgnis, Befangenheit, Betäubung, Fremdheit, einen leichten Ekel, ein leichtes Unbehagen
etw. mit leichter Geringschätzung, Schadenfreude, mit leichtem Lächeln, Schmunzeln sagen
sie fiel in einen leichten (= nicht sehr tiefen) Schlaf
sie stieß einen leichten Seufzer, Schrei aus
er gab sich einen leichten Ruck
die Preise waren ständig leichten Schwankungen unterworfen
eine leichte Anhöhe
im Kamin brennt ein leichtes Feuer
er spricht mit leichtem Akzent
b)
mit geringem Druck, zart
Gegenwort zu fest
Beispiele:
er legte seinen Arm leicht um sie, strich ihr leicht über den Kopf
er klopfte ihm leicht auf die Schulter
jmdm. einen leichten Stoß, Schlag versetzen
c)
adverbiell
etwas, ein bisschen, nicht sehr
Beispiele:
es beginnt leicht zu regnen, schneien, frieren
er verbeugte sich leicht
leicht grüßen, nicken
das Kind schielt, blutet leicht
das Wasser schmeckt leicht nach Eisen
die Tassen klirrten, die Kerzen flackerten leicht
er ist leicht angetrunken, angegraut
sie sah ihn leicht erstaunt, verwundert an
das Wetter bleibt weiterhin leicht unbeständig
ihre Lippen waren leicht geöffnet
die Tür war nur leicht angelehnt
er hat einen leicht verschwommenen Blick, eine leicht gebogene Nase, leicht gerötete Augen
ein leicht angerauter Kleiderstoff
eine leicht geräucherte Wurst
eine leicht überarbeitete Neuauflage
3.
nicht steif und förmlich, ungezwungen, gelockert
Beispiele:
etw. in leichtem Ton, mit leichten Worten sagen, fragen
eine leichte Begrüßung, Unterhaltung
in ihrem Familienkreis herrscht eine leichte, fröhliche Atmosphäre
er bewegte sich frei und leicht unter den prominenten Gästen
Er liebte ... leichte, heitere Geselligkeit mit seinen Herren oder Gästen [A. ZweigGrischa192]
4.
geistig anspruchslos, heiter, nur unterhaltend
Beispiele:
ein leichter Roman, Film
er liebt die leichte Musik, leichte Operetten, Bücher
umgangssprachlich die leichte Muse (= die heitere Kunst)
5.
moralisch bedenkenlos, nicht einwandfrei, leichtfertig, locker
Beispiele:
abwertend einen leichten Lebenswandel führen
abwertend eine leichte Dame, ein leichtes Mädchen
salopp, scherzhaft sie ist eine leichte Fliege
6.
adverbiell
süddeutsch, österreichisch vielleicht
Beispiel:
Sollt ich ihm leicht die Botschaft bringen? [Hofmannsth.Großes Welttheater326]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

leicht · leichtern · erleichtern · Leichtigkeit · leichtfertig · Leichtfertigkeit · leichtgläubig · leichtsinnig · Leichtsinnigkeit · Leichtsinn
leicht Adj. ‘von geringem Gewicht, nicht schwierig, bekömmlich, schnell, unbeschwert, heiter, leichtsinnig’, ahd. līhti (8. Jh.), līht (11. Jh.), mhd. līht(e), asächs. līht- (in līhtlīk), mnd. licht, lucht, mnl. licht, lecht, nl. licht, aengl. lēoht, līht, engl. light, anord. lēttr, schwed. lätt, got. leihts führen auf eine Adjektivbildung germ. *lenhta- bzw. *līht(j)a- mit Nasalausfall und Ersatzdehnung, so daß als verwandt auch ↗gelingen (s. d.) und (schwundstufig) ↗Lunge und ↗lungern (s. d.) herangezogen werden können. Vergleicht man ferner ebenfalls Nasalausfall aufweisendes, doch ohne t-Suffix gebildetes aind. laghúḥ ‘leicht, unschwer, gering’, (älter) raghúḥ ‘eilend, schnell, geschwind, Renner’, griech. elachýs (ἐλαχύς) ‘klein, gering’ sowie lit. leñgvas ‘leicht’, so kann von ie. *lengu̯h- bzw. *lṇgu̯h- ausgegangen werden, einer nasalierten Form der Wurzel ie. *legu̯h- ‘leicht in Bewegung und Gewicht’, an die lat. levis ‘leicht, schnell, sanft, unbedeutend’, air. (Komp.) laigiu ‘kleiner, schlechter’, aslaw. lьgъkъ, russ. lëgkij (лёгкий) ‘leicht’ anschließbar wären. leichtern Vb. ‘leichter machen’, vom Komparativ des Adjektivs abgeleitet, ahd. līhterōn ‘leichter machen, erleichtern, mildern’ (um 1000), mhd. līhtern, auch ‘leichter werden’; dazu erleichtern Vb. ‘leichter machen, von einer Last befreien’, ahd. irlīhterōn (11. Jh.), mhd. erlīhter(e)n. Leichtigkeit f. ‘das Leichtsein, Mühelosigkeit, Ungezwungenheit’, mhd. līhtecheit, līhtekeit, līhtikeit. leichtfertig Adj. ‘unbesonnen, unüberlegt, leichtsinnig’, mhd. līhtvertec, līhtvertic ‘leicht, schnell in der Bewegung, fein’, auch ‘schwächlich’; Leichtfertigkeit f. mhd. līhtvertecheit. leichtgläubig Adj. ‘schnell etw. glaubend, leicht zu täuschen’ (16. Jh.). leichtsinnig Adj. ‘leichten Sinnes, fröhlich, unbekümmert, lustig’ (16. Jh.), dann ‘leichtfertig, unüberlegt, unbedacht’ (17. Jh.); entsprechend Leichtsinnigkeit f. ‘unbekümmerter, heiterer Sinn’ (16. Jh.), dann ‘Leichtlebigkeit, Mangel an Überlegtheit, Unvorsichtigkeit’ (17. Jh.), in dieser Verwendung vom 18. Jh. an allmählich von Leichtsinn m. zurückgedrängt.

Thesaurus

Synonymgruppe
leicht · ↗leichtgewichtig
Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
kalorienreduziert · leicht · mit wenig Kalorien  ●  ↗light  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
banal · ↗einfach · leicht · leicht verständlich · ↗primitiv · ↗simpel · ↗unkompliziert · ↗unproblematisch  ●  geschenkt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
einfach · leicht · ↗simpel · ↗trivial
Synonymgruppe
(sehr) einfach · (sehr) leicht · ganz einfach · ganz leicht · jedes Kind kann das · keine Kunst (sein) · ↗simpel · so einfach wie eins und eins ist zwei · spielend einfach · supereinfach · ↗trivial · ↗unschwer  ●  ↗kinderleicht  Hauptform · mit dem kleinen Finger  fig. · nichts leichter als das!  Spruch · (etwas) im Stehen auf der Treppe erledigen  ugs., selten · babyeinfach  ugs. · babyleicht  ugs. · ein Leichtes (sein)  geh. · ich bin jahrelang ... gewesen  ugs. · jeder Idiot kann das  derb · kein Hexenwerk  ugs., fig. · keine Hexerei  ugs., fig. · nicht allzu viel dazu gehören (zu)  ugs. · nichts dabei sein  ugs. · pille-palle  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
dezent · ↗geringfügig · leicht
Synonymgruppe
durchaus · leicht · man riskiert nicht viel (wenn man sagt) · ohne weiteres · sehr wohl · ↗trefflich  ●  ↗locker  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sehr) einfach · ↗bequem · leicht · ↗mühelos · ohne großen Aufwand · ohne weiteres · ↗spielend (einfach) · ↗unschwer  ●  gäbig  schweiz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Aufgabe Beute Erholung Hand Heizöl Muse Plus Rückgang Schulter Verletzung Zuwachs aber besonders fallen fällen gar immer lassen machen nachgeben nicht nur sehr so sogar tendieren wieder zulegen zurückgehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›leicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Laufen war es leichter, nicht an Essen zu denken.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 217
Danach sind Sätze mit 13 Wörtern sehr leicht verständlich, mit 14 bis 18 noch leicht.
Die Zeit, 29.01.1998, Nr. 6
Kennzeichnend ist ihr kleines Format damit sie vom Besitzer leicht außerhalb des Hauses mitgenommen werden konnten.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 30397
Es ist nur gut, daß ich anders geartet bin, kann mich leicht in etwas fügen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 25.11.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Und wenn ich wieder im Laden bin, ist es auch leichter.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 22.09.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„leicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/leicht>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leichnam
Leichenzug
Leichenwagen
Leichenwachs
Leichenverbrennung
leicht beschädigt
leicht beschuht
leicht beschwingt
leicht bewaffnet
leicht beweglich