leichtfüßig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung leicht-fü-ßig
Wortzerlegung leicht Fuß -ig
Rechtschreibregel § 36 (1.2)
eWDG

Bedeutung

flink, gewandt
Beispiele:
das Mädchen rannte, sprang leichtfüßig die Treppe hinauf
er eilte leichtfüßig davon
er kletterte leichtfüßig aus dem Zug
sie schritt leichtfüßig zum Fenster
sie hat einen leichtfüßigen Gang

Thesaurus

Synonymgruppe
bedenkenlos · gedankenlos · leichtfertig · leichtfüßig · sorglos · unbedacht · unbekümmert · unverantwortlich · verantwortungslos  ●  als gäb's kein morgen mehr  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
agil · behänd(e) · beweglich · flink · gelenkig · lebhaft · leichtfüßig · mobil · wendig  ●  gewandt  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›leichtfüßig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›leichtfüßig‹.

Verwendungsbeispiele für ›leichtfüßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er drüben war, sprang Eva leichtfüßig von ihm ab. [Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 175]
Was nach schwergängiger Theorie klingt, ist im Spiel erstaunlich leichtfüßig umgesetzt. [Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06]
Nicht zuletzt dank digitaler Technik bewegen sich Musiker leichtfüßig zwischen den unterschiedlichen Medien. [Die Zeit, 02.01.2011, Nr. 01]
Der alte SL hingegen kommt trotz seiner Größe sehr leichtfüßig daher. [Süddeutsche Zeitung, 30.10.2004]
Da wirkt sie leichtfüßig in ihrer Art, dem Ball nachzulaufen. [Süddeutsche Zeitung, 13.05.2000]
Zitationshilfe
„leichtfüßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/leichtf%C3%BC%C3%9Fig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
leichtflüssig
leichtflüchtig
leichtfertig
leichtfasslich
leichtfallen
leichtgekleidet
leichtgeschädigt
leichtgeschürzt
leichtgewichtig
leichtgläubig