leihweise

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungleih-wei-se
Wortzerlegungleihen-weise
eWDG, 1969

Bedeutung

zur vorübergehenden Benutzung
Beispiele:
jmdm. etw. leihweise überlassen
Wir brauchen die Flasche nur leihweise und selbstverständlich gegen Pfand [H. KantAula152]

Typische Verbindungen zu ›leihweise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Überlassung überlassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›leihweise‹.

Verwendungsbeispiele für ›leihweise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um seinen Absatz zu steigern, verlangte ihn der Bäcker leihweise, weil er sein Brot damit bestreichen wollte.
Röhrich, Lutz: Diebsdaumen. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 6376
Vielleicht legt sich einer unserer jüngsten Autoren einmal eine Weltkarte, nötigenfalls leihweise, zu Hause auf den Tisch.
Die Zeit, 20.05.1948, Nr. 21
Das Anschreiben geht in den Besitz des Adressaten über, die Bewerbungsunterlagen werden diesem nur leihweise überlassen und können jederzeit zurückgefordert werden.
Die Welt, 29.01.2000
Wir brauchen die Flasche nur leihweise und selbstverständlich gegen Pfand.
Kant, Hermann: Die Aula, Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 144
Auch trug uns dieser Aufenthalt die leihweise sofortige Überlassung eines kleinen Tisches mit 4 Stühlen als Provisorium ein.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1948. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1948], S. 961
Zitationshilfe
„leihweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/leihweise>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leihwagen
Leihvertrag
Leihverpackung
Leihverkehr
Leihstimme
Leihzins
Leik
Leikauf
Leilach
Leilachen