lesefreundlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung le-se-freund-lich
Wortzerlegung lesen1-freundlich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zum Lesen gut geeignet

Typische Verbindungen zu ›lesefreundlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lesefreundlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›lesefreundlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir hoffen, ZEIT online damit noch lesefreundlicher für Sie zu machen.
Die Zeit, 30.04.2008, Nr. 19
Außerdem sind Texte, Bilder und Graphiken bemerkenswert übersichtlich und lesefreundlich gestaltet.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1997
Auf dem Fernseher zeigt er das lesefreundlichste Bild, sogar in Farbe.
C't, 1998, Nr. 25
So können mehrere Textblöcke nebeneinander gestellt und der Textfluß in einem lesefreundlichen Maß gehalten werden.
Der Tagesspiegel, 11.08.1998
Die Schule habe wieder begonnen, Harry Potter V erscheine am 8. November , die Verlagsprogramme seien gut, und sogar das Wetter sei mittlerweile wieder lesefreundlicher.
Die Welt, 07.10.2003
Zitationshilfe
„lesefreundlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/lesefreundlich>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesefreudigkeit
lesefreudig
Leseförderung
Lesefertigkeit
Lesefähigkeit
Lesefrucht
Lesefutter
Lesegerät
Lesegeschwindigkeit
Lesegesellschaft