letzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunglet-zen
Wortbildung mit ›letzen‹ als Erstglied: ↗Letzung
eWDG, 1969

Bedeutung

dichterisch jmdn., sich erquicken, laben
Beispiele:
jmdn., sich mit, durch, an etw. letzen
Ihn [den Schmetterling] letzt nur Blumensaft und Duft [HebbelI 6,197]
haschte eine Drossel ... nach dem blutroten Beerenbüschel, sich daran zu letzen [G. Keller7,343]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

letzen · zu guter Letzt
letzen Vb. ‘(sich) erquicken, laben’. Das gemeingerm. (im Nhd. nur noch dichterisch gebrauchte) Verb ahd. lezzen ‘aufhalten, hemmen, hindern’ (10. Jh.). ‘verletzen’ (11. Jh.; vgl. gilezzen ‘verletzen, schädigen’, 9. Jh., ‘aufhalten’, um 1000), mhd. letzen, auch ‘zu Ende bringen, Freundlichkeit erweisen, erfrischen, sich erholen, sich verabschieden’, asächs. lettian ‘ablassen, hemmen’, mnd. letten ‘aufhalten’, mnl. nl. letten, aengl. lettan, engl. (älter) to let ‘verhindern’, anord. letja ‘abhalten, hindern’, got. latjan ‘aufhalten’ ist faktitiv zu dem unter ↗lässig (s. d.) behandelten, heute veralteten Adjektiv laß ‘matt, müde, schlaff’ gebildet, bedeutet also eigentlich ‘matt, müde, schlaff machen’ (s. ↗verletzen). Aus ‘aufhalten, hemmen’ entwickelt sich in mhd. Zeit ‘ein Ende machen’, reflexiv ‘sich verabschieden’ und, da der Abschied oft in feierlicher Weise begangen wird, ‘sich zum Abschied gütlich tun’, daraus ‘sich laben, erquicken’ (besonders 18. Jh.). Zu mhd. letzen steht das Substantiv mhd. letze ‘Hemmung, Hinderung, Ende, Abschied, Abschiedsgeschenk, -trunk’, vgl. die Fügung zuo, ze letze ‘zum Abschied’. zu guter Letzt ‘zum guten Ende, schließlich’, frühnhd. zu guter letzte ‘zum Abschied, schließlich’ (Ende 16. Jh.), hervorgegangen (mit unorganischem t in Anlehnung an ↗letzt, s. d.) aus mhd. zuo, ze letze (s. oben).
Zitationshilfe
„letzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/letzen>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
letz
Lettrismus
Lettres de Cachet
Lettner
Lettische
Letzi
letzt
Letztbegründung
Letzte
letztendlich