letztgenannt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung letzt-ge-nannt
Wortzerlegung  letzt genannt
Wortbildung  mit ›letztgenannt‹ als Grundform: Letztgenannte
eWDG

Bedeutung

in einer Reihenfolge zuletzt genannt
Beispiele:
der letztgenannte Vorschlag wurde angenommen
die letztgenannten Werke des Dichters hatten den größten Erfolg
Ich muß hierbei bemerken, daß ich mich absichtlich nicht an die Letztgenannten gewendet hatte [ BebelAus meinem Leben107]

Typische Verbindungen zu ›letztgenannt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›letztgenannt‹.

Verwendungsbeispiele für ›letztgenannt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenigstens das letztgenannte Problem könnte sich so schön umgehen lassen, wenn man das ganze Werk komplett auf die Platte kopieren könnte.
C't, 2000, Nr. 2
Zum letztgenannten Zeitpunkt war Pius X. bereits drei Monate tot.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17574
In der späteren altkirchlichen Theologie finden wir nur die beiden letztgenannten eschatologischen Typen.
Althaus, P.: Eschatologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2391
Die vier letztgenannten Minister gehörten auch der früheren Regierung an.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Die drei letztgenannten Werke bekunden die gleiche Neigung zu kp.
Brown, Maurice J. E. u. a.: Schubert. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 24512
Zitationshilfe
„letztgenannt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/letztgenannt>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
letztgeboren
letztere
letzter Wille
letzter Schrei
letzter Schliff
Letztgenannte
Letztglied
letztgültig
letzthändig
letzthin