liegenbleiben

Alternative Schreibung liegen bleiben
Grammatik Verb
Worttrennung lie-gen-blei-ben ● lie-gen blei-ben
Wortzerlegung liegenbleiben
Rechtschreibregeln § 34 (4), § 34 (E7)
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
jmd. bleibt liegen
a)
jmd. steht nicht auf
Beispiele:
ich bleibe noch (im Bett) liegen
sie musste wegen der Verletzung einige Tage liegenbleiben, liegen bleiben (= konnte, durfte einige Tage nicht aufstehen)
Schließlich fiel sie ... neben dem Toten aufs Lager hin, wo sie bewußtlos liegenblieb [ G. Hauptm.Quint1,72]
b)
umgangssprachlich jmd. kann seinen Weg nicht fortsetzen, kommt nicht weiter
Beispiele:
wir hatten eine Panne und blieben auf der Autobahn liegen
wir blieben in B auf dem Bahnhof liegen (= hatten dort keinen Anschluss mehr)
2.
etw. bleibt liegen
a)
etw. bleibt unerledigt
Beispiel:
durch den Besuch ist (mir) viel Arbeit liegengeblieben
b)
etw. wird vergessen, nicht abgeholt
Beispiele:
ist hier eine Tasche liegengeblieben?
gib Acht, dass der Schirm nicht liegenbleibt
c)
umgangssprachlich etw. wird nicht verkauft, abgesetzt
Beispiel:
ein großer Teil der Ware ist dem Kaufmann liegengeblieben

Thesaurus

Synonymgruppe
ins Hintertreffen geraten · liegen bleiben · liegenbleiben · nicht erledigt werden · vergessen werden  ●  auf der Strecke bleiben  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(noch) nicht aufstehen · im Bett bleiben · liegen bleiben
Synonymgruppe
(eine) Panne haben · liegen bleiben · liegenbleiben  ●  nicht weiterfahren können  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
liegen bleiben · liegenbleiben · liegengelassen werden · nicht mitgenommen werden · niemand will (...) haben
Synonymgruppe
keinen Käufer finden · liegen bleiben · liegenbleiben · nicht verkauft werden (können)
Assoziationen
  • (es existiert) keine Nachfrage (nach) · (sich) schwer verkaufen lassen · nicht gefragt sein · schwer verkäuflich sein  ●  wie Blei in den Regalen liegen  ugs.
Synonymgruppe
liegen bleiben (Schnee) · nicht sofort wieder tauen
Synonymgruppe
immer noch liegen · liegen bleiben · liegenbleiben · nicht hochgenommen werden · nicht weggenommen werden · weiter liegen

Typische Verbindungen zu ›liegenbleiben‹, ›liegen bleiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›liegenbleiben‹.

Verwendungsbeispiele für ›liegenbleiben‹, ›liegen bleiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was mich betrifft, wird dieser Stab dort auch schön liegenbleiben.
Die Zeit, 25.01.1960, Nr. 04
Soll das immer so tot liegenbleiben, nur für ihn allein?
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 680
Wenn sie einen Ort heimgesucht hatten, waren meist nur noch Steine liegengeblieben, weil alles niedergebrannt und ausgeraubt worden war.
Röhrich, Lutz: Schwede. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 20742
Die Männer, die da draußen liegenbleiben werden, sind hier in meinen Ohren.
Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 106
Endlich hast du begriffen, was es hieß, morgens im Bett liegenzubleiben und dem Vogelzwitschern im Garten zu lauschen.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 121
Zitationshilfe
„liegenbleiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/liegenbleiben>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
liegen lassen
liegen bleiben
liegen
Liegemöbel
Liegekur
Liegende
Liegendkampf
liegenlassen
Liegenschaft
Liegenschaftsamt