Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

limbisch

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [ˈlɪmbɪʃ]
Worttrennung lim-bisch
Herkunft zu limbuslat ‘Saum, Rand, Streifen, Gürtel’
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Anatomie bezogen auf ein System mehrerer miteinander verbundener Hirnareale, das an verschiedenen Hirnfunktionen (z. B. Emotionen, Lernen und Gedächtnis) beteiligt ist
Beispiele:
Erst nach und nach entwickeln sich [nach dem Geruchshirn] die anderen limbischen Bereiche, die verantwortlich sind für Gefühlsregulation, Aufregung, Stress, Angst, aber eben auch Gedächtnisbildung. [Frankfurter Rundschau, 17.01.2022]
[…] Entzündungen der Hirnhäute oder des Gehirns selbst können zu einer Epilepsie führen. Besonders gefährlich sind Entzündungsreaktionen, die den so genannten Hippokampus betreffen – eine Hirnstruktur, die bei Gedächtnisprozessen und der Entstehung von Emotionen eine wichtige Rolle spielt. Mediziner sprechen in einem solchen Fall von einer limbischen Enzephalitis. [So löst unser Gehirn eine Epilepsie aus, 24.03.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Bei den Mördern waren präfrontale Hirnareale weniger und zentrale limbische Areale stärker aktiv […]. Von hirngeschädigten Patienten weiss man, dass Läsionen im Stirnhirn mit einer höheren Risikobereitschaft, einem Verlust der Selbstbeherrschung und der Unfähigkeit einhergehen, sich sozial und situationsgerecht zu verhalten. Zudem kommt es zu kognitiven Beeinträchtigungen, die die Intelligenz mindern. Eine starke limbische Aktivität weist dagegen auf eine hohe emotionale Erregtheit hin. [Neue Zürcher Zeitung, 04.02.2015]
Es gibt […] Grund zu der Annahme, dass sozialer Zusammenhalt genetisch als Funktion einer bestimmten Region des Limbischen Lappens in der Großhirnrinde angelegt ist. [Mitleid und Seele – Porträt einer menschlichen Regung, 11.12.2010, aufgerufen am 01.09.2020]
Phrasem:
limbisches System (= Funktionseinheit des Gehirns, die für die Steuerung des vegetativ-nervösen und des endokrinen Regulationssystems verantwortlich ist)
Beispiele:
Die Sprachzentren verleihen nicht nur dem Denken eine Stimme, sondern auch den Gefühlen und den Phantasien. Das emotionale Leben in all seinen Ausprägungen ist beiden limbischen Systemen, die sich in der Mitte des Gehirns auf der Höhe der Schläfen befinden, zugeordnet. Sie sind mit den Zentren der Erinnerung, der Rationalität, der Sprache, des Zeitsinnes und der Raumwahrnehmung verbunden. [Neue Zürcher Zeitung, 31.08.2013]
»Im MRT (= Magnetresonanztomographie-Verfahren) zeigte sich, dass auch das limbische System [von der Erkrankung COVID-19] betroffen war, was zu Gedächtnisstörungen und in diesem Fall auch zu seriell auftretenden epileptischen Anfällen geführt hat«, sagt der Neurologe. [Neurologische Manifestationen: Wie COVID-19 die Nerven tangiert, 08.05.2020, aufgerufen am 03.12.2020]
Obwohl das limbische System weder morphologisch noch funktionell eindeutig charakterisierbar ist, wird das limbische System von vielen Autoren immer noch als neurale Grundlage von emotionalem Verhalten angesehen. Befunde aus den letzten Jahren weisen darauf hin, daß nicht das limbische System als ganzes, sondern ein zum limbischen System zu zählendes Gehirngebiet, die Amygdala (Mandelkern), ein wichtiges neuroanatomisches Substrat für emotionale Reizbewertung und Reaktionsauslösung ist. [Gahr, Manfred: Neurale Grundlagen von Motivation und Emotion. In: Dudel, Josef [u. a.] (Hg.): Neurowissenschaft. Berlin: Springer 1996, S. 477]
Als erwiesen kann gelten, daß das limbische System der Speicherung von Gedächtnisinhalten dient, ohne aber als Ort des Gedächtnisses schlechthin gelten zu können. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten. Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 351]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›limbisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›limbisch‹.

Zitationshilfe
„limbisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/limbisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
liliputanisch
liliput-
lilienweiß
liliengrün
lilafarbig
limikol
limitativ
limited
limitieren
limn-