linken

GrammatikVerb
Worttrennunglin-ken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich täuschen, hereinlegen

Thesaurus

Synonymgruppe
begaunern · ↗hereinlegen · hinters Licht führen · über den Löffel balbieren · über den Löffel barbieren  ●  ↗betrügen  Hauptform · ↗anschmieren (Abschwächung)  ugs. · aufs Kreuz legen  ugs., fig. · ↗bescheißen  derb · ↗lackmeiern  ugs. · ↗leimen  ugs. · linken  ugs. · über den Tisch ziehen  ugs., fig. · übers Ohr hauen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rechte kompilieren übersetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›linken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist es nicht unsere Tour, ihn durch Tricks zu linken.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1996
Sie ist mit dem Programm statisch gelinkt und erspart das eventuell notwendige Installieren der Bibliothek sowie das Laden.
C't, 2001, Nr. 21
Dass sie mich gelinkt haben, konnte ich da noch nicht ahnen.
Der Tagesspiegel, 03.11.2002
Als sie ihn linkt, rettet nur ein raffinierter Trick ihr Leben.
Bild, 20.10.1998
Ich hatte auf den schlappen Barrelpreis gesetzt, und dann haben sie mich gelinkt.
Die Zeit, 02.02.2000, Nr. 05
Zitationshilfe
„linken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/linken>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linkehandregel
Linke
Link
Liniment
Liniierung
Linker
linkerhand
linkerseits
linkisch
Linkischkeit