links

GrammatikAdverb
Aussprache
Wortbildung mit ›links‹ als Erstglied: ↗Linksabbieger · ↗Linksausfall · ↗Linksausleger · ↗Linksbündnis · ↗Linksdrall · ↗Linksdrehung · ↗Linksgalopp · ↗Linksgewinde · ↗Linkshänder · ↗Linksintellektuelle · ↗Linkskurs · ↗Linkskurve · ↗Linkspartei · ↗Linksterrorist · ↗Linksterroristin · ↗Linksverkehr · ↗Linkswendung · ↗linkerseits · ↗linksextrem · ↗linksgläubig · ↗linksgängig · ↗linksherum · ↗linkshändig · ↗linkslastig · ↗linksliberal · ↗linksläufig · ↗linksorientiert · ↗linksradikal · ↗linksseitig · ↗linkssektiererisch · ↗linksstehend · ↗linksum
 ·  mit ›links‹ als Letztglied: ↗halblinks · ↗ultralinks
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
auf der linken Seite
Gegenwort zu rechts
Beispiele:
er ging links von mir
links (von) der Tür
links im Vordergrund steht eine Birke
links (= auf der linken Straßenseite) gehen
in den meisten Ländern wird rechts gefahren und links überholt
das Rathaus lassen wir links liegen (= wir gehen rechts daran vorbei)
übertragen
Beispiel:
umgangssprachlich jmdn. links liegenlassen (= jmdn. nicht beachten)
nach der linken Seite
Beispiele:
wir müssen hinter dem Wald links abbiegen
links schwenkt, marsch!, die Augen links! (= Kommando)
von rechts nach links
auf dieser Straße kommen wir zu weit nach links
übertragen
Beispiel:
Er blickte ... weder nach rechts noch nach links (= verfolgte unbeirrbar seinen Weg) [BrechtDreigroschenroman354]
die linke Seite
Beispiele:
von links kommen
von links nach rechts
umgangssprachlich ich wusste nicht mehr, was rechts und links ist (= war ganz verwirrt)
links, zwei, drei, vier (= Schrittangabe beim Marschieren)
2.
Gegenwort zu rechts
Beispiele:
den Rock, Stoff links, von links bügeln (= den Rock, Stoff auf der Innenseite, auf der unteren Seite bügeln)
ein Kleidungsstück nach links drehen, wenden
3.
in der politischen Anschauung zur Linken gehörend
Gegenwort zu rechts
Beispiel:
er steht mit seinen Ansichten ganz, weit links, ist links eingestellt
4.
umgangssprachlich
Beispiel:
er ist links (= Linkshänder)
5.
Handarbeit
Gegenwort zu rechts
Beispiele:
ein links gestrickter Pullover (= ein mit linken Maschen gestrickter Pullover)
das Bündchen ist zwei links, zwei rechts gestrickt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

link · Linke · linkisch · links
link Adj. (nur attributiv, der linke, ein linker) ‘auf der Seite befindlich, die beim Menschen die Seite des Herzens ist’, linke Seite (‘innere, untere Seite’) (von Stoffen, Wäschestücken), übertragen ‘ungeschickt, unbeholfen’, politisch ‘zur Linken gehörend’ (s. unten Linke), mhd. linc, lenc ‘link, linkisch, unwissend’, mnd. nl. link, dazu ahd. lenka ‘die Linke, linke Hand’ (8. Jh.). Herkunft ungewiß. Mit schwed. (mundartlich) slinka ‘lose hängen, schlottern’, (älter) linka ‘hinken, lahm gehen’, aind. laṅgaḥ ‘lahm’ zu ie. *(s)leng-, einer nasalierten Form der unter ↗Laken (s. d.) angegebenen Wurzel ie. *(s)lē̌g- ‘schlaff, matt sein’? Oder im Sinne von ‘gebogen, schief’ (im Gegensatz zu ↗recht ‘gerade’, s. d.) verwandt mit ↗lenken, ↗Gelenk (s. d.)? Mhd. linc verdrängt ahd. winistar (8. Jh.), auch substantiviert ‘die Linke’, mhd. winster ‘link’, wozu asächs. winistar, aengl. winstre, afries. winstere, anord. vinstri, schwed. vänster, dän. venstre ‘link’. Dies gehört mit ahd. wini ‘Freund’ sowie ↗Wonne, ↗wohnen, ↗Wunsch, ↗gewinnen (s. d.) und aind. vā́maḥ ‘link’ (neben vāmáḥ ‘wert’) als Komparativbildung (ie. *u̯enistro-) im Sinne von ‘auf der günstigeren, besseren Seite’ (euphemistisch gebraucht, die wahre Überzeugung verdeckend) zur Wurzel ie. *u̯en(ə)- ‘streben’, dann ‘wünschen, lieben, befriedigt sein’. Linke f. ‘linke Hand’, ahd. lenka (s. oben), frühnhd. linke; seit dem 19. Jh. auch ‘politische Gruppierung, Strömung, Partei (in einem parlamentarischen Staat), die den gesellschaftlichen Fortschritt vertritt oder zu vertreten für sich in Anspruch nimmt’, im Anschluß an frz. la gauche ‘die Linke’, nach der Sitzordnung im Parlament, wo seit der französischen Restaurationszeit die fortschrittlichen Parteien ihre Plätze vom Präsidenten aus gesehen links innehatten. linkisch Adj. ‘unbeholfen, ungeschickt’ (15. Jh., linkesch, linkes, linkiß). links Adv. ‘auf der linken Seite’ (15. Jh.), ‘politisch zur Linken gehörend’ (19. Jh.), hervorgegangen aus dem Genitiv Sing. des Adjektivs.

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
auf der linken Seite · ↗backbord · linke Seite · linker Hand · ↗linksseitig · linksseits · zu ihrer Linken · zur Linken · zur linken Hand  ●  links  Hauptform · zu seiner Linken  männl. · das andere links  ugs., scherzhaft-ironisch · ↗sinister  fachspr., lat.
Antonyme
Synonymgruppe
alternativ · links  ●  ↗progressiv  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • SPD · Sozialdemokraten · Sozialdemokratische Partei Deutschlands  ●  (die) Sozen  ugs. · (die) alte Tante SPD  ugs. · Sozis  ugs., abwertend
  • Bündnis 90 · Bündnis 90/Die Grünen · Die Grünen  ●  ↗Bündnisgrüne  ugs. · ↗Grüne  ugs.
Antonyme
  • links
Synonymgruppe
links · ↗linksgerichtet · ↗linksorientiert · politisch links stehend · ↗rot · ↗sozialistisch  ●  ↗kommunistisch (sein)  Hauptform · (eine) rote Socke (sein)  ugs., fig., abwertend · vaterlandslose Gesellen  derb, politisch, abwertend, historisch
Assoziationen
Synonymgruppe
der SPD zuzuordnen · links · ↗sozialdemokratisch
Assoziationen
  • sozialistisch angehaucht  ●  Sozialismus light  ugs.
  • SPD · Sozialdemokraten · Sozialdemokratische Partei Deutschlands  ●  (die) Sozen  ugs. · (die) alte Tante SPD  ugs. · Sozis  ugs., abwertend
Synonymgruppe
Rückseite · linke Seite (Bekleidungsstoff)  ●  ↗Abseite (Bekleidungsstoff)  fachspr. · links  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

abbiegen abbiegend abgehen abzweigen angesiedelt aufragen biegen blinken bogen championship einbiegen eingestellt einordnen flankieren gerichtet klicken liegengelassen liegenlassen orientiert positionieren ragen schlagen sitzen stehend säumen vorbeifahren vorbeifliegen vorbeigehen vorbeiziehen überholen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›links‹.

Zitationshilfe
„links“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/links>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linkrusta
Linkischkeit
linkisch
linkerseits
linkerhand
links außen
links stehend
Links-links-Ware
Links-rechts-Kombination
Linksabbieger