linksrheinisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung links-rhei-nisch

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
auf der linken Rheinseite · linksrheinisch  ●  auf der linken Seite des Rheins  variabel
Assoziationen
  • Rhein  ●  Rhenus  lat. · Vater Rhein  literarisch
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›linksrheinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›linksrheinisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›linksrheinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem arbeitet sie auf die Vereinigung der linksrheinischen Gebiete mit Frankreich hin.
Die Zeit, 22.07.2010, Nr. 22
Jetzt hört er sich linksrheinisch an, wie der Kölner Raab.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2004
Sie alle waren, wie ich schnell erfuhr, linksrheinische Pfälzer, an Zahl etwa ein Dutzend.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4701
Der Buchverkehr mit dem Königreich Westphalen und den linksrheinischen Gebieten kam zeitweise fast zum Erliegen.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 7720
Einzelne linksrheinische Handlungen wandten sich mit Vorstellungen an den Generaldirektor, wurden aber damit abgewiesen.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der Fremdherrschaft bis zur Reform des Börsenvereins im neuen Deutschen Reiche. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 3928
Zitationshilfe
„linksrheinisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/linksrheinisch>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linksregierung
Linksradikalismus
Linksradikale
linksradikal
Linkspartei
Linksruck
linksrum
Linksschnitt
Linksschuss
Linksschwenk