listenmäßig

GrammatikAdjektiv
Worttrennunglis-ten-mä-ßig (computergeneriert)
WortzerlegungListe-mäßig
eWDG, 1969

Bedeutung

papierdeutsch in Listen
Beispiele:
die Preise listenmäßig erfassen
eine listenmäßige Zusammenstellung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erfassung erfassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›listenmäßig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und an Ort und Stelle entschlossen Sie sich, alle Kommunisten verhaften zu lassen, die Sie listenmäßig erfaßt hatten?
o. A.: Vierundachtzigster Tag. Montag, 18. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2100
Damit war Sellnow endgültig entlassen - noch nicht körperlich, aber listenmäßig.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 439
Die Namen und Anschriften hätten danach «listenmäßig» den örtlichen Führern übermittelt werden müssen.
Die Zeit, 02.07.2007, Nr. 27
Sie ist aber nicht weiter in Erscheinung getreten und ist wohl nur listenmäßig erfaßt worden.
o. A.: Zweihundertzweiter Tag. Dienstag, 13. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5271
Österreich wird dagegen 10 000 t Zucker und 50 t Tabak pro Jahr einführen und für einige listenmäßig erfaßte kubanische Waren Importlizenzen genehmigen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„listenmäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/listenmäßig>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Listenhund
Listenführung
Listenführer
Listenfeld
listen
Listenplatz
Listenpreis
listenreich
Listensammlung
Listenverbindung